Aktien in der Krise

Es begann bereits Ende Januar und zog sich dann schließlich noch einmal 9 Monate hin. Gemeint sind die völlig aus dem Ruder gelaufenen globalen Aktienmärkte, welche sich erst wieder nach einer Kurskorrektur von gut 50% erholen werden. Was gestern begann, wird sich in Etappen fortsetzen und zum Teil zu erheblichen Verwerfungen führen. Die meisten Aktiengesellschaften sind strategisch gut verschuldet und damit in einer Krise nicht mehr alleine überlebensfähig. Es wird deshalb zu einigen spektakulären Insolvenzen und Übernahmen kommen. Richtig ungemütlich wird es dann, wenn die Festung „Apple“ geschliffen wird. Sie verlor gestern nur ein paar Federn, doch dies kann sich sehr schnell änder. Heute wird die Talfahrt an den Aktienmärkten jedenfalls weiter anhalten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.