Virtual Reality zwischen Theorie und Praxis

Der Virtual Reality gehört definitiv die Zukunft, weil die Menschen bereits jetzt im Bann der heutigen Medien stehen. Weil das Erlebnis für die Zuschauer bei den ersten real existierenden Vorläufern dieser medialen Zukunft wie „Star Wars: Secrets of the Empire“ oder der virtuellen Weltraumstation „The Loop“ von OnePlus bereits sehr überzeugend ist, wird man sehr bald weitere Pilotprojekte sehen. Jenseits dieser Megaprojekte ist aber bereits jetzt schon erkennbar, dass Virtual Reality beim Shopping der Zukunft einen festen Platz haben wird. Daran arbeiten bereits Alibaba und Tencent in China, dem absehbar größten Markt für diese Technologie. Man wird mit dieser neuen Methode der Visualiserung die aktuelle zweidimensionale Optik beim Betrachten von Produktfotos und -videos im Onlinehandel definitiv mittelfristig ersetzen können. Bereits heute kann man 360 Grad-Kameras als 3D-Scanner verwenden und damit viele interessante Dinge noch interaktiver aufbereiten. Doch bis dahin gilt es noch einiges zu testen und auszuprobieren, damit die für die Konsumenten interessantesten Virtual-Reality-Formate entdeckt und weiterentwickelt werden können. Und genau daran arbeiten wir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.