Wachablösung bei den Elektroautos durch Volkswagen und Co.

Während der Aktienkurs von Tesla nur noch die Richtung nach unten kennt, startet Volkswagen mit seiner neuen Initiative in Sachen Elektro-Mobilität gerade erst richtig durch. Tesla hatte bislang in Sachen Batterie-Technologie einen großen Vorsprung. In 40 Minuten lud der Tesla seine Batterien bis zu 80% auf und VW will das in 30 Minuten schaffen. Außerdem ist der Ansatz der Wolfsburger etwas marktkonformer, weil man jetzt endlich ein Elektroauto für die breite Masse im Alltag anbieten will. Es ist dann kein Zweitwagen mehr, sondern man will den Benziner oder Diesel ganz klar aus der Garage verdrängen. Man sollte sich deshalb kein fossil angetriebenes Fahrzeug mehr zulegen, selbst wenn die Benzinpreise demnächst absehbar noch einmal sinken werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.