Privacy Policy 900 Seiten bislang geheimer Dokumente zeigen ganz klar, dass diese Pandemie geplant wurde - AG News

900 Seiten bislang geheimer Dokumente zeigen ganz klar, dass diese Pandemie geplant wurde

Advertisements

Auf mehr als 900 Seiten geheimer offizieller amerikanischer Dokumente kann man erstmals nachvollziehen, wie die USA die Forschung am tödlichen Coronavirus in Wuhan finanziert haben.

Das ist sehr viel Wasser auf die Mühlen der Chinesen, welche sich jetzt nach Angaben der KP Chinas rächen möchten.

The Intercept erhielt diese 900 Seiten, welche detailliert die Arbeit einer amerikanischen Organisation mit dem Namen EcoHealth Alliance beschreiben.

https://theintercept.com/2021/09/06/new-details-emerge-about-coronavirus-research-at-chinese-lab/

Dabei wurden amerikanische Steuergelder zur Finanzierung der Entwicklung der tödlichen Wirkung des Coronavirus für Menschen in einem chinesischen Hochsicherheitslabor verwendet.

Und täglich bestätigt sich eine weitere Verschwörungstheorie.

Es wird also nicht mehr lange dauern, dann gibt es schon gar keine mehr.

Die Menge an Dokumenten beinhaltet auch zwei bislang unveröffentlichte Finanzierungsvorschläge, welche später vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases gebilligt wurden.

Außerdem befanden sich in diesem Paket alle Berichte über die Fortschritte dieses Projekts, welche inzwischen geprüft wurden.

Bei einer solchen Beweislast würden bei jedem Bürger der USA ganz schnell die Handschellen klicken, wenn er auch nur eine einzige Zeile dieser 900 Seiten zu verantworten hätte.

Diese Dokumente wurden im Rahmen des Freedom of Information Act im Verfahren des The Intercept gegen the National Institutes of Health ans Tageslicht gebracht.

The Intercept macht diese Dokumente allen Interessierten zugänglich.

„Das ist der Fahrplan, wie man wohl mit hochriskanten Forschungsarbeiten die gegenwärtige Pandemie ins Rollen gebracht hat“, sagte Gary Ruskin von U.S. Right To Know.

Ein Forschungsauftrag beschäftigte sich ausschließlich mit dem Coronavirus der Fledermäuse.

Dabei wurden tausende Proben von Fledermäusen daraufhin untersucht, ob sie das neue Coronavirus enthalten.

Dies umfasste auch die Untersuchung von Menschen, welche mit Fledermäusen beruflich zu tun hatten.

Bekanntermaßen ist der Kot von Fledermäusen als Dünger im Garten sehr  teuer und jemand muss das schließlich einsammeln.

Eine in Sachen Coronavirus völlig ungefährliche Arbeit, wie wir heute wissen.

Diese Dokumente enthalten mehrere fragwürdige Details über die Forschungsarbeit in Wuhan.

Dazu gehörte zum Beispiel, dass mit genetisch veränderten und dadurch menschlichen Mäusen im BSL 3 Labor der Universität Wuhan gearbeitet wurde und nicht wie vereinbart im BSL 4 Hochsicherheitslabor von Wuhan.

Die finanziellen Zuwendungen für solche Forschungsarbeiten beliefen sich insgesamt auf 3,1 Millionen Dollar und dabei waren die 599.000 Dollar für das Hochsicherheitslabor in Wuhan bereits enthalten.

Mit diesem Geld wurde das Coronavirus der Fledermäuse so lange verändert, bis es auch Menschen infizieren konnte.

Das war aber schon von Anfang an als Verschwörungstheorie bekannt.

Vor der Pandemie kritisierten einige Wissenschaftler öffentlich solche Forschungsarbeiten als grundsätzlich unverantwortlich.

Dem kann man nur beipflichten.

Und dazu sollte man wissen, dass wir in Deutschland auch ein BSL 4 Labor betreiben, welches in der Zeit des Nationalsozialismus auf der Ostsee-Insel Riems gegründet wurde.

Wie das RKI läuft es noch immer unter dem gleichen Namen, obwohl ganze Straßenzüge wegen belasteter NS-Namen geändert wurden.

Es wäre also langsam an der Zeit, die Maskenträger zu entlarven.

In diesem Blog geht es im geschlossenen Bereich um einen intelligenten und damit gewaltfreien Weg in die Freiheit.

https://arrangement-group.de/membership-join/

Wir leben seit weit über hundert Jahren in einem wirtschaftlichen Betrugssystem (Raubwirtschaft) und weil dies keiner der aktuellen Betreiber auch nur annähernd noch versteht, fahren wir gerade voll vor die Wand.

Dies gilt es mit ganz einfachen Mitteln zu verhindern und verglichen mit dem Widerstand in der NS-Zeit oder in der DDR ist es heute noch ein Witz.

In 8 Wochen werde ich das nicht mehr behaupten können.

Oder haben Sie etwa Angst vor diesen beiden Typen im nachfolgenden Video?

Tja dann ist das alles hier viel zu gefährlich für Sie.

Advertisements

2 Gedanken zu „900 Seiten bislang geheimer Dokumente zeigen ganz klar, dass diese Pandemie geplant wurde

  • September 8, 2021 um 6:58 pm
    Permalink

    Gefahr ist mein Geschäft.

    Wo das Offensichtliche so gut verborgen bleiben kann, warum ist es nicht gelungen, die NSA und Edward Snowden aus der Presse herauszuhalten? Wikileaks hätte gut als „Verschwörungsmedium“ ausgeschaltet werden können, aber nicht mal der Versuch ist unternommen worden?

    Bush hat doch gesagt, wie es geht: „Lasst uns niemals frevelhafte Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit den Anschlägen des 11. September tolerieren, boshafte Lügen, die bezwecken, die Schuld von den Terroristen abzulenken.“*

    Und alle Traumtänzer sind hinterher marschiert. Angela Merkel: „Glauben Sie keinen Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen, die wir immer auch in viele Sprachen übersetzen lassen.“*

    Ich meine, ich habe 2 Links gepostet über die Machenschaften von Pfizer und selbst das, selbst all das Wissen über die mafiösen Strukturen der Pharmaindustrie kann plötzlich unter der Decke gehalten werden.

    *Kriminalistisch wird immer dasselbe Prinzip der präventiven Gefahrenabwehr (Schuldabwehr) angewandt und vorauseilend diskriminiert.
    Solcherart Diskriminierung geht von Personen aus, die sich ertappt fühlen. Oder wissen, daß sie ertappt werden.

    Antwort
  • Pingback: 900 Seiten bislang geheimer Dokumente zeigen ganz klar, dass diese Pandemie geplant wurde |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman