Privacy Policy Achtung: Wir haben es jetzt mit einer sehr ernsten Bedrohung unserer Gesundheit zu tun! – AG News

Achtung: Wir haben es jetzt mit einer sehr ernsten Bedrohung unserer Gesundheit zu tun!

Advertisements

Zuvor hatten wir es nur mit einem vergleichsweise harmlosen SARS-CoV-2 Virus zu tun, welches zum Beispiel durch Hydroxychloroquin oder ganz neu mit  Ivermectin in Indien zu besiegen war.

Entscheidend war dabei immer die rasche Behandlung, d.h. man darf keine Zeit verschwenden und die Behandlungsmethoden sollten adäquat angewendet werden.

Dies war bei den Beatmungsgeräten nicht immer der Fall und deshalb sind einige Patienten nur daran gestorben und nicht am Virus.

Die Zahl der COVID-Patienten wurde in bewährter Manier wie vor 40 Jahren bei den AIDS-Patienten absichtlich zu hoch angegeben, um Panik zu machen.

Dies war auch der eigentliche Grund für die Abriegelung aller Krankenhäuser, damit man dies nicht so leicht nachprüfen konnte.

Es ging von Anfang an nicht um die Erhaltung der Gesundheit, sondern um das genaue Gegenteil.

Wer also laufend seine Hände desinfiziert hat, sich mehrfach das Teststäbchen bis zu den Ohren hineingeschoben hat und sich auch noch impfen ließ, der hat jetzt ein richtiges Gesundheitsproblem.

Denn inzwischen hat nach den Massenimpfungen die Saison der Spike-Proteine und Adenoviren begonnen und die vorgenannten Maßnahmen machten ihnen lediglich den Weg frei, damit sie sich in Ihren Körperzellen einnisten können.

Ihre wichtigste und zugleich einzige Waffe im Kampf gegen diese gefährlichen Viren ist Ihr Immunsystem.

Ist Ihr Immunsystem jedoch geschwächt, dann haben Sie ganz schlechte Karten!

Ihr Immunsystem kann zum Beispiel durch falsche Ernährung, eine Chemotherapie oder die laufenden Massenimpfungen geschwächt sein.

In Großbritannien führte das geschwächte Immunsystem der Geimpften beispielsweise zur größten Krebswelle in der dortigen Geschichte.

Denn auch der Krebs kann nur dort zugreifen, wo er ein geschwächtes Immunsystem vorfindet, aber auch die Lockdowns taten ihr Übriges dazu, um diese Welle auszulösen.

Schließlich mieden zu viele die unnötig verbarrikadierten Krankenhäuser, obwohl sie wussten, dass sie ernsthaft krank waren.

Über die Produktion der Spike-Proteine durch die Geimpften hatte ich bereits berichtet, aber wie immer in solchen Situationen kommt noch einiges mehr dazu, sonst wäre es eventuell zu langweilig.

Während die Spike-Proteine durch die Luft geschwirrt kommen und den Rinderwahnsinn beim Menschen sowie Alzheimer auslösen können, bekommt man die Adenoviren über die Hände, deren Hautflora durch die Desinfektionsmittel schwer geschädigt wurde.

Die Adenoviren halten sich auf Oberflächen über Monate hinweg taufrisch und es gibt sie kostenlos in Flugzeugen, Zügen, Hotels, Restaurants etc.

Wäre man also über Pfingsten zu Hause geblieben, dann wäre einem einiges erspart geblieben.

Richtig spannend wird es aber erst dann, wenn Sie sich Spike-Proteine und Adenoviren aus dem Ausland holen.

Da könnte es richtig fetzen, aber weshalb das so ist könnte man als rassistisch interpretiert, weshalb ich es an dieser Stelle nicht erwähne.

Wer die Hintergründe dieser Viren und mögliche Behandlungsmethoden erfahren möchte, der sollte sich für den geschlossenen Mitgliedsbereich anmelden.

Das mit den Öffnungen und Lockerungen zu Pfingsten sollte also nicht Ihnen helfen, sondern nur der Verbreitung der Viren.

So ergibt alles einen Sinn und es hat wieder einmal optimal funktioniert.

Leider ist das noch nicht alles, weil die Erfinder dieser Plandemie ausnahmsweise ihre Hausaufgaben vollständig gemacht haben.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman