Privacy Policy Anti-Corona Unruhen erschüttern Spanien – AG News

Anti-Corona Unruhen erschüttern Spanien

Advertisements

Die Anti-Lockdown-Proteste in Spanien führten gestern zu zahlreichen gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei in diversen Städten.

Zum Beispiel in Madrid und in Barcelona.

Die Spanier sind mit den neuen Restriktionen natürlich überhaupt nicht einverstanden, aber nächste Woche brechen die weltweiten Börsen ein und führen zu einer Bankenkrise.

Das Corona-Virus macht derweil in Ruhe Urlaub auf Mallorca und den Kanarischen Inseln, weil es kaum etwas zu tun gibt.

Die Demonstranten zündeten Müllcontainer an und errichteten damit Barrikaden in der Gran Via.

Als Kollateralschaden gingen dabei im Zentrum von Madrid leider auch noch einige Geschäfte am Samstagabend zu Bruch.

Als die Polizei einschreiten wollte, wurden sie prompt mit Steinen und Leuchtgeschossen empfangen.

Die Polizei feuerte im Gegenzug ihre Gummigeschosse auf die Demonstranten, welche daraufhin in die Seitenstraßen auswichen.

Gleichzeitig wurde die Polizei in Barcelona mit Steinen und anderen Projektilen beschossen, als sie die Anti-Corona-Proteste in der zweiten aufeinanderfolgend Nacht auflösen wollten.

Die Landesregierung in Katalonien verabschiedete in der vergangenen Woche ein neues Maßnahmenpaket, welches unter anderem vorsieht, dass man am Wochenende seinen Stadtteil nicht mehr verlassen darf.

So langsam müsste doch jedem einleuchten, was hier und auch bei uns abgeht!

Zu schweren Zusammenstößen kam es ebenso in der spanischen Stadt Logrono.

Auch dort zündeten die Demonstranten Müllcontainer an, zerschlugen Fensterscheiben und zerlegten mehrere Geschäfte.

Es handelte sich dabei vermutlich aber wohl eher um bezahlte Krawallmacher!

Zu weiteren gewaltsamen Auseinandersetzungen kam es in Granada, Malaga und Bilbao.

Der spanische Premierminister Pedro Sanchez rief seine Landsleute gestern Abend zu Ruhe und Gelassenheit auf, weil diese Regeln nicht für ihn gelten!

Das spanische Parlament stimmte in der vergangenen Woche einer Verlängerung des nationalen Notstands um 6 Monate zu!

Sechs Monate! Klingelt es da nicht irgendwo?

Es handelt sich dabei bereits um die dritte Verlängerung in Spanien!

Und sie bleibt bis zum 9. Mai 2021 in Kraft! Mit der fantastischen Option eines vorzeitige Endes am 9. März!

Kein Wunder, dass die Spanier vollkommen frustriert sind. Und diese Termine entsprechen alle dem von mir veröffentlichten Plan zur finalen Pandemie.

Und diese Termine gelten selbstverständlich auch für Deutschland, weil schon einmal ein Krieg am 9. Mai zu Ende ging!

Mit dieser Verlängerung in Spanien können die regionalen Behörden wieder agieren wie zu Francos Zeiten.

Sie können damit die Zeiten der Ausgangsbeschränkungen willkürlich festsetzen und brauchen dazu keine Zustimmung durch das Parlament.

Und deshalb haben sie gar nicht lange gefackelt, sondern sofort die Zügel mit Ausgangssperren in der Nacht, Lockdowns und Reisebeschränkungen angezogen.

Video über die gestrigen Anti-Corona-Unruhen in Spanien
Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman