Privacy Policy Shikimisäure ist der Rohstoff für Tamiflu und sie ist das Gegenmittel in der vierten Welle – AG News

Shikimisäure ist der Rohstoff für Tamiflu und sie ist das Gegenmittel in der vierten Welle

Erstaunlicherweise enthalten Kiefernadeln die Shikimisäure und die gleichen Moleküle befinden sich auch in der echten Sternanis (die unechte Sternanis ist giftig), welche in der traditionellen chinesischen Medizin gegen Seuchen und Atemwegserkrankungen verwendet wird.

Das Geheimnis ist also damit gelüftet, aber warten Sie noch alle weiteren Veröffentlichungen zu diesem Thema im geschlossenen Bereich ab, bevor Sie aktiv werden.

Der Boston Herald veröffentlichte schon 2010 eine Geschichte über Forscher, welche neue Methoden herausfinden wollten, um die Shikimisäure aus Kiefernadel gewinnen zu können.

Denn dies ist der Rohstoff für die pharmazeutische Industrie zur Herstellung verschreibungspflichtiger antiviraler, Anti-Grippe- und Anti-Pandemie-Arzneimittel.

http://archive.boston.com/news/local/massachusetts/articles/2010/11/07/maine_pine_needles_yield_valuable_tamiflu_material/

Forscher an der Universität Maine in Orono fanden daraufhin einen neuen und relativ einfachen Weg, um die Shikimisäure (der wichtigste Bestandteil im Medikament Tamiflu) aus Kiefernadeln gewinnen zu können.

Achtung und jetzt kommt es:

Die Shikimisäure kann aus der weißen Kiefer, der roten Kiefer und anderen Nadelbäumen gewonnen werden, indem man sie einfach im Wasser kocht, sagte der Chemieprofessor Ray Fort jr.

Falls Sie also Kiefernadeltee im Fachhandel kaufen, können Sie sofort loslegen.

Das Leben könnte so einfach sein, wenn man das organisierte Verbrechen endlich zur Hölle jagen würde und das ist der einzige Zweck diese Krise.

Tamiflu ist das am meisten verwendete Medikament zur Behandlung der Schweinegrippe, Vogelgrippe und der saisonalen Grippe.

Zur Erinnerung das Coronavirus ist ein Grippevirus!

Die wichtigste Quelle für die Shikimisäure ist bis zum heutigen Tag die echte Sternanis, eine sternförmige Frucht (s. Titelfoto oben), welche auf kleinen Bäumen in China wächst.

Achtung: In einer weiteren Studie auf ResearchGate wird bestätigt, dass die Shikimisäure die Anhäufung von Blutplättchen verhindert, d.h. es ist ein sehr gutes Mittel gegen die Blutgerinnsel der „Corona-Impfstoffe“, welche schon vielen Menschen das Leben kosteten.

Der schlimmste Tod ist übrigens ein Blutgerinnsel im Hirn, weil das unvorstellbare Schmerzen verursacht.

https://www.researchgate.net/publication/277348748_Content_Analysis_of_Shikimic_Acid_in_the_Masson_Pine_Needles_and_Antiplatelet-aggregating_Activity

Kiefernadeln enthalten laut vorgenannter Studie 5,71 % Shikimisäure und die echte Sternanis 8,95 %.

Wir wissen jetzt also, dass die in Deutschland häufig vorkommenden Kiefern die Shikimisäure liefern können.

Es handelt sich dabei um ein Wunder-Molekül, welches sich zur Verhinderung von Blutgerinnseln und Atemwegserkrankungen eignet.

Das ist zur Abwechslung schon einmal eine gute Nachricht, aber es geht noch weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp