Privacy Policy Wann kracht es in diesem Monat an den Märkten? – AG News

Wann kracht es in diesem Monat an den Märkten?

Der Deep State hat sich seit Jahrzehnten auf China ausgerichtet und wollte mit diesem Land eine neue Phase der Raubwirtschaft beginnen.

Doch diese Rechnung ging vor zwei Wochen nicht mehr auf.

Nachdem der Deep State über mehr als 200 Jahre hinweg andere hereinlegte, wurde er jetzt von den Kommunisten erstmals im großen Stil aufs Kreuz gelegt.

Dabei hatte man bereits mit Lenin vor über 100 Jahren Lehrgeld bezahlt, aber der Deep State oder das organisierte Verbrechen kann nicht strategisch denken.

Man gibt seinen misshandelten Kindern keine geladene Kanone in die Hand, weil die sogar von alleine losgehen könnte.

Das müsste eigentlich jeder Ganove wissen.

Dies wurde dem Deep State zum ungünstigsten Zeitpunkt zum Verhängnis, weil man die Weltwirtschaft bis zum Zerbersten belastet hatte.

China nutzt dieses Ereignis zu einer Rückkehr in die wirtschaftliche und militärische Bedeutungslosigkeit, was die Kommunisten aber selbst noch nicht in vollem Umfang ahnen.

Auch sie sind volkswirtschaftlich nicht gut ausgebildet und glauben an die Wirtschaftstheorien des Deep State ohne es zu wissen.

Im Fall von Evergrande sieht man die neue Entwicklung sehr deutlich, weil die Chinesen bislang alle ihre Firmen retteten und nun lassen sie diesen Untergang plötzlich zu, weil sie damit den Deep State loswerden wollen.

Dieser kann jetzt nur noch entsetzt zuschauen, wie der Stöpsel gezogen wurde.

Deshalb findet auch gerade im globalen Schweinsgalopp eine Impf-Panik statt, weil man noch möglichst viele Gegner unschädlich machen will.

Es handelt sich dabei um die berühmte Flucht nach vorne, welche in diesem Fall aber nichts mehr bringen wird.

Und wenn die Banken des Deep State selber sagen, dass schon bald etwas zerbrechen wird, was auch 1929 in den letzten Stunden vor der Katastrophe der ersten inszenierten Weltwirtschaftskrise der Fall war, dann kann man darauf sein Haus verwetten.

Ob es nun der angekündigte Absturz um bis zu 50 % der Aktien an der Wall Street ist oder etwas Ähnliches.

Es geschieht noch in diesem September.

Ein solches Ereignis wird eine Kettenreaktion auslösen und es wird deshalb für die Mitglieder dieses Blogs laufend neue Informationen und empfohlene Handlungsanweisungen geben.

Im Moment kann man nur seine Aktien abstoßen, falls dies nicht schon längst geschehen ist.

Die Krise wird wie ein Wirbelsturm einen Kurs einschlagen und dabei alles vernichten, bis er vorbei ist.

Wir verfolgen hier gemeinsam seine Spur und bringen rechtzeitig unser Hab und Gut in Sicherheit.

Das ist der Sinn und Zweck dieser Übung im geschlossenen Bereich.

Bei den vielen täglichen Warnungen der Banken, was völlig unüblich ist, kann es jetzt jeden Tag losgehen.

Um es bildlich zu erklären, die Explosion im Libanon im letzten Jahr war verglichen mit dem kommenden Warnschuss nur ein ganz billiger Knallfrosch.

Es wird in Deutschland trotzdem keinen einzigen aufwecken, weil sich die meisten im Wachkoma befinden.

Ein großes Erwachen unter der Bevölkerung wird es nicht mehr geben.

Ausgerechnet heute wurden angeblich noch nie dagewesene Funksignale aus dem Inneren der Milchstraße empfangen und beim Kometen XY hat man sich scheinbar auch verrechnet.

Trotzdem wird es keine Invasion der Außerirdischen oder den Aufprall eines Gesteinsbrockens geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp