Privacy Policy Muss man sein Geld in Sicherheit bringen? – AG News

Muss man sein Geld in Sicherheit bringen?

Das ist nun das Gebot der Stunde.

Während man seine Aktien und Aktienfonds schon längst verkaufen musste, sollte man jetzt auch sein überschüssiges Geld von der Bank abheben.

D.h. Sparbücher und fest angelegtes Geld müssen jetzt abgehoben bzw. gekündigt werden.

Wir alle haben hoffentlich die Termine des Great Reset direkt vor unseren Augen und bis zum Jahresende sind es nur noch gute 3 Monate.

Es sollten jetzt alle auf Papier verbrieften Werte dringend aufgelöst werden, d.h. Wertpapiere, Fonds, Lebensversicherungen usw.

Einen Teil davon sollte man als Bargeld quasi unter der Matratze bereithalten und den Rest in sinnvolle sowie greifbare Dinge investieren.

Alle Währungen der Welt verlieren gleichzeitig zum Jahresende ihren Wert, weil dies die Zentralbanken so festgelegt haben.

Weil das Virus jedoch floppte, ist der weitere Verlauf im nächsten Jahr ziemlich ungewiss und da die Mehrheit wieder einmal für die Führerin bzw. das Euroland in den Tod gehen wird, muss man erst einmal in Ruhe sehen, was dann noch für uns übrig bleibt.

Eigentlich könnte man wirtschaftlich direkt neu starten, aber das will außer mir überhaupt keiner.

Die meisten Menschen werden darauf so lange warten wollen, bis tatsächlich nichts mehr geht.

Aber bereits in der ersten Weltwirtschaftskrise gab es Oasen mit Wirtschaftswachstum und deshalb habe zumindest ich einiges zu tun.

Die Mehrheit will „Drama, Drama Baby“ und wird es folglich auch bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp