Privacy Policy Selbstverteidigung für Mitglieder – die Voraussetzungen – AG News

Selbstverteidigung für Mitglieder – die Voraussetzungen

Meine Vorbereitungen begannen schon nach der Eurokrise von 2011 und ich habe mir auf eBay zunächst einmal eine schusssichere Weste gekauft.

Weil die Führerin zu Beginn des Jahrzehnts schon wieder Russland angreifen wollte, gab es einen riesigen Posten neuer Ware und ich habe eine nagelneue Top-Weste für 45 Euro inklusive Versand bekommen.

Der reguläre Wert war locker das Dreifache.

Außerdem habe ich mir noch einen Halsschutz mit Maske, den ich zu Beginn der Plandemie verwendet habe, bis die OP-Maske Vorschrift wurde, zugelegt.

Damit kann mir im Ernstfall keiner den Hals durchschneiden.

Hinzu kamen im Lauf der Zeit noch andere schützende Textilien, damit ich kein leichtes Opfer bin.

Bevor man auch nur an eine Knarre denkt, sollte man sich erst einmal einen im Baumarkt einen Gehörschutz kaufen, falls man nicht wie einer meiner Vorgesetzten taub werden will.

Ohrenstöpsel sind nämlich ungesund und auch sehr unbequem im Ohr.

Ich habe mit eigenen Augen gesehen, was Feuerwaffen in den Händen von „Profis“ anrichten können, falls man einen Fehler macht und deshalb rate ich zu großer Vorsicht.

Das bedeutet aber keinesfalls, dass ich gegen Waffen bin.

Weil ein Schulfreund unser Sanitäter war, musste ich mir einen Vorfall zu später Stunde auf jedem Klassentreffen anhören, wenn er und der Bestatter aus unserer Klasse über die schrecklichsten Leichen ihres Lebens sprachen.

Und das war folgender:

Offiziell handelte es sich wie immer in unbequemen Fällen um Selbstmord, aber weshalb sollte das ein Hüne mit der Statur von Dolph Lundgren die eigene Waffe auf sich selbst richten?

Nun ja, vielleicht hat er sich bestechen lassen, d.h. ich weiß es bis heute auch nicht.

Auf jeden Fall hat man ihn aus nächster Nähe im Dienst mit einem G3-Gewehr hingerichtet, was ihm die komplette linke Schulter weggeblasen hatte und das sah nicht sonderlich appetitlich aus.

Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich diese Flinte selbst an das Herz gesetzt hatte, wie behauptet wurde, war jedenfalls schon aus biologischen Gründen (Armlänge) sehr gering.

Auch im nachfolgenden Video muss man sich wirklich fragen, welcher Vollidiot auf die Idee kam, diese Waffe auf die Ladefläche eines Trucks zu stellen?

Das naive Abdrücken von Marjorie Taylor Greene (amerikanische Abgeordnete) hätte ihr bei den Dreharbeiten zu diesem Video leicht das ganze Gesicht entstellen können.

So eine Kanone muss man im Boden verankern, wenn man sich nicht selbst verletzen möchte.

Denn damit kann man jedes Flugzeug im Tiefflug vom Himmel holen, wenn man ein guter Schütze ist.

Und damit sind wir auch schon beim heutigen Thema angelangt.

Ich bin sowohl dienstlich als auch privat jeder Auseinandersetzung aus dem Weg gegangen und damit ganz gut durch das Leben gekommen.

Es zeichnet sich nämlich ganz klar ab, dass wir es künftig in erster Linie mit der Bedrohung von militärischen Drohnen zu tun haben werden und weniger mit Revolverhelden.

Die Mehrheit der Weltbevölkerung begeht gerade Selbstmord und der Rest denkt gerade noch sehr intensiv darüber nach.

Mit einer normalen Pistole holt kaum einer eine Drohne vom Himmel und wenn sie erst einmal unten ist, fangen die Probleme richtig an.

Auf dem amerikanischen Truppenübungsplatz bei Stuttgart konnte man dies mit Flugzeugmodellen und vieles andere auch noch üben.

Die Flugzeuge wurden damals an einem Seil rasch über den Horizont gezogen und das sah aus der Perspektive der Schützen dann wie echte Düsenflugzeuge aus.

Als Anfänger können Sie den Abschuss einer Drohne komplett vergessen, weil irgendwo ein Profi an seinem Joystick sitzt und Sie mit der Bordkanone einfach besser ins Visier nehmen kann.

Es folgt deshalb bald ein Artikel, wie jeder Drohnen mit Produkten aus dem Baumarkt vom Himmel holen kann.

Nähern Sie sich trotzdem niemals einer erlegten militärischen Drohne, denn dies ist lebensgefährlich. 

Sie kann zwar nicht mehr fliegen, aber die Batterien versorgen noch über etliche Stunden hinweg die Kamera und auch die Bordkanone.

Schließlich entschärft auch nicht jeder auf eigene Faust eine Mine.

One thought on “Selbstverteidigung für Mitglieder – die Voraussetzungen

  • September 28, 2021 um 6:26 pm
    Permalink

    Marjorie’s teeth must have ached for a week. If she’s the gunslinger that she claims to be she would have never gone near the back of that truck. Me thinks Marjorie is all talk on many fronts, she sounds like she is fighting hard but really accomplishes nothing.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp