Privacy Policy Und das alles erwartet uns in der nächsten Woche und bis Weihnachten – AG News

Und das alles erwartet uns in der nächsten Woche und bis Weihnachten

Auf Spiegel-Online liest man heute, dass die nichts sagende „7-Tage-Inzidenz“ ganz „plötzlich“ innerhalb von 24 Stunden auf den höchsten Wert (90) seit Mitte Mai angestiegen ist.

Wer hätte das nur gedacht?

Das heißt ganz konkret, dass Sie heute oder morgen als Ungeimpfter noch einmal kräftig einkaufen sollten, was ich heute noch tun werde.

Zum Glück hatte ich Ihnen gestern bereits meinen Zeitplan gezeigt, sonst könnte ich nicht behaupten, dass dies alles vorhersehbar ist.

Dieser Blog schließt demzufolge spätestens an Silvester sämtliche Tore, wer also bis zum 31. Dezember nicht auf dieser digitalen Arche eingestiegen ist, den fressen die Hunde des Deep State.

Zwischendrin werden die frei zugänglichen Artikel immer weiter reduziert.

Die wirtschaftlichen Berichte befinden sich bereits seit einer Woche im Mitgliedsbereich.

Sie erhalten weiterhin klare Handlungsanweisungen und die letzte wird die Einstellung Ihrer Arbeit betreffen, egal ob Sie selbständig oder angestellt sind.

Als Angestellter sollten Sie ab diesem Zeitpunkt in einen tiefen Büroschlaf versinken, weil Sie ohnehin kein Gehalt mehr bekommen werden.

Was jetzt folgt, das ist das berühmte Endspiel und ein Blick in die Zukunft, d.h. in Länder welche vor uns bereits mit den gleichen Maßnahmen geknebelt wurden, besagt, dass der Deep State verlieren wird.

Man hätte seitens des Deep State alles auf die Minute genau synchron in jedem Land durchziehen müssen und dies war eben nicht der Fall.

Das war ein großer Fehler, der sich rächen wird.

Im ersten heutigen Artikel lesen Sie, wie sich das gerade in den USA überraschend entwickelt hat und das ist sehr aufregend.

Nichtsdestoweniger sieht Zweidrittel der Bevölkerung ihre Zukunft im Jenseits und da ist einfach nichts mehr zu retten.

Eine derartige Sucht nach einem gewaltsamen Tod war zu erwarten, weil diese Leute natürlich von etwas anderem träumen, aber dummerweise die falsche Reise gebucht haben.

Ich kann Ihnen nur schon zum x-ten Mal empfehlen, sich nicht in der Reichweite dieser Zielgruppe aufzuhalten, wenn dieser tödliche Irrtum entdeckt wird.

Es fehlen im nächsten Jahr die Lebensmittel für 60 oder 70 % der Weltbevölkerung und die Außerirdischen existieren vermutlich sogar, aber in einer anderen Dimension.

Wir werden sie deshalb nicht so schnell treffen und falls sie sich tatsächlich in den vermuteten Dimensionen befinden, dann werden sie sehr schlecht auf uns zu sprechen sein.

Im Moment kann man nur sagen, wie sich das alles bis zum Jahresende entwickeln wird.

Wie es nach dem 1. Januar in der Realität weitergehen könnte, das ist zurzeit noch völlig unklar.

Es muss genügen, wenn man Mitte Dezember vielleicht schon etwas erkennen kann, falls sich der Pulverdampf bis dahin bereits verzogen hat.

Evergrande kündigte übrigens seine Insolvenz nur deshalb an einem Samstag (morgen) an, weil dann alle Börsen geschlossen sind.

Der Montag könnte also leicht zu einem schwarzen Montag an den Märkten werden.

Nur aus diesem Grund wurde auch rechtzeitig das virtuelle Virus aktiviert und die neueste Variante nennt sich auch noch Delta plus.

Delta forever wäre irgendwie passender.

Das ist alles so offensichtlich, dass es selbst ein Regenwurm kapieren müsste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp