Privacy Policy Das Ende des Grundgesetzes naht mit schnellen Schritten – AG News

Das Ende des Grundgesetzes naht mit schnellen Schritten

Auf der Basis des Grundgesetzes kann man keine Impf-Diktatur errichten.

Das müsste eigentlich jedem klar sein, der sich im Studium mit dem Grundgesetz beschäftigen musste.

Die neuesten Unterlagen vom gestrigen Tag aus dem Kreml ergeben durchaus einen Sinn, welcher einem aber die Haare zu Berge stehen lässt.

In diesem neuesten Sicherheitsbericht steht:

„Innerhalb der letzten 107 Jahre löste Deutschland zwei Weltkriege aus, um Europa zu beherrschen.“

„Der neueste Masterplan steht im Koalitionsvertrag auf 178 Seiten oder 52.000 Worten und wurde von allen regierenden Parteien unterschrieben.“

„Eine Vereinbarung, welche in 10 Tagen Olaf Scholz als Bundeskanzler an die Macht bringen wird.“

„Bundeskanzler Scholz wird dann die deutsche Souveränität an das Europäische Parlament abtreten und die anderen europäischen Nationen dazu auffordern, es ihm gleichzutun.“

„Daraus würden die Vereinigten Staaten von Europa unter dem eisernen Griff von Deutschland entstehen.“

„Das ist zugleich der Grund, weshalb der künftige Bundeskanzler Scholz schon als größte Gefahr für die EU bezeichnet wird, deren Mitglieder Frankreich, Polen und Ungarn es unbedingt verhindern wollen.“

„In diesem Bericht  steht, dass die größte Gefahr für die deutsche Machtergreifung in Europa darin besteht, dass die Regierung Biden den gesamten Kontinent in einen nicht zu gewinnenden katastrophalen Krieg gegen Russland wegen der Ukraine führen wird.“

„Der Streit entzündete sich an der Nord Stream 2 Pipenline, welche von den Russen bereits mit Erdgas aufgefüllt wurde.“

„Deutschland müsste nur den Hahn aufdrehen.“

„Die dramatische Abhängigkeit vom russischen Erdgas hat die Preise wegen eines unerwartet starken Wintereinbruchs stark ansteigen lassen.“

„Außerdem sind die Erdgasvorräte geringer als sonst, weil der Verbrauch höher als in einem normalen Winter ist.“

„Die Erdgasvorräte in den 27 EU-Länder sind seit Oktober in einer Größenordnung von 58 Terrawatt-Stunden gefallen.“

„Das gab es in den letzten 10 Jahren jedenfalls noch nicht.“

„Die zukünftigen Erdgaspreise im Januar 2022 durch die holländischen Leitungen sind schon auf mehr als 93 Euro pro Megawatt-Stunde angestiegen.“

„Vor einem Monat lag der Preis noch bei 65 Euro.“

„Diese Katastrophe bahnt sich gerade an und sie wird von Tag zu Tag immer schlimmer werden, solange nichts unternommen wird.“

Aus wirtschaftlicher Sicht ist nur eines ganz sicher: Einen Krieg wird es nicht geben, weil absolut kein Geld vorhanden ist.

Mit allem anderen ist aber zu rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp