Privacy Policy Wie man den Impfzwang legal aushebeln kann – AG News

Wie man den Impfzwang legal aushebeln kann

Noch haben wir das Grundgesetz und darin steht im Artikel 20 geschrieben, dass die nachfolgenden Ratschläge legal sind:

https://dejure.org/gesetze/GG/20.html

Sollte das Grundgesetz erwartungsgemäß in den nächsten Wochen durch die Aufgabe der Souveränität der BRD durch die Hintertüre ausgehebelt werden, bleibt Lösung 1 weiterhin legal.

Die Lösung 2 kommt dann unter Verschluss.

 

Die Lösung 1

Sie beruht auf dem Oggersheimer Prinzip (oder dem Prinzip des Aussitzens).

Man wartet dabei auf den Kollaps des Finanzsystems und setzt auf die wirtschaftswissenschaftliche Unwissenheit des Führungspersonals.

Sowohl der Kollaps als auch die Unwissenheit sind garantiert, weil man dabei nach dem Prinzip (Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein) gearbeitet hat.

Wer sich nur mit einer Maske bewaffnet in den Kampf gegen Viren stürzen würde, der hätte auch schon von vorneherein verloren.

In der offiziellen Ökonomie lehrt man genau so etwas und das ist unsere Rettung, weil es bekanntlich mit einer Maske nicht funktionieren wird.

Das weiß inzwischen jedes Kind.

Allerdings braucht man für dieses Abwarten sehr gute Nerven und einen gewissen Durchblick.

Evergrande erlebte einen langatmigen Untergang und ist seit heute Wirtschaftsgeschichte.

Das hätte alles etwas schneller gehen können, wenn wir in einer normalen Welt leben würden.

Die letzten Wochen wird man dabei sicherlich in der freien Natur (Dschungelcamp der etwas anderen Art) verbringen müssen.

 

Lösung 2

Ihre Ergebnisse sind sofort sichtbar, allerdings muss man dafür etwas tun.

Bereitet man sich gut darauf vor, ist alles ungefährlich.

Diese Lösung beruht auf dem eingangs erwähnten Recht (es ist sogar eine Pflicht) im Artikel 20 des Grundgesetzes.

Das Volk ist zahlenmäßig überlegen und mit den Strategien der Ameisen (Video mit deutschen Untertiteln) unschlagbar:

Das würde in diesem speziellen Fall sogar gewaltlos funktionieren, wenn genügend Ameisen mitmachen würden, welches zugleich der größte Knackpunkt bei allen vergleichbaren Projekten ist.

Für Großprojekte, welche sich gerade in Umlauf befinden, gibt es keine Zeit mehr.

Sie würden wie die Operation Walküre von 1944 an den Leitmedien scheitern, weil die natürlich Falschmeldungen in Umlauf bringen werden.

Punktuelle Aktionen sind innerhalb weniger Stunden zu realisieren und bis die regionalen Leitmedien reagieren können, ist alles schon wieder vorbei.

Der Vietkong hat damit in Südvietnam die Supermacht USA geschlagen.

Bei der Lösung 1 überleben nur ganz wenige Menschen und bei der Lösung 2 natürlich deutlich mehr, weil man genügend Ameisen benötigt.

Es wird noch vor Weihnachten ein immenser Zeitdruck aufgebaut und der macht Lösung 2 von Tag zu Tag unwahrscheinlicher.

Je nachdem, wie die Impfpflicht zeitlich fixiert wird, gibt es in der dann entstehenden Panik unter den Ungeimpften mehr Tote als durch die Nadel.

Im Moment ist das Aussitzen angenehmer, aber es ist zum Schluss wie mit dem Frosch in einem immer wärmeren Wasser, bis er zum Schluss bei lebendigem Leib gekocht wird, weil er nicht rechtzeitig aus dem Topf gesprungen ist.

Unter dem Strich zählt aber nur, wer gesund durchkommt.

Der bisherige Verlauf der Corona-Krise zeigt ganz klar, dass von den Großprojekten (Capitol etc.) bislang alle im Sand verlaufen sind.

Über diejenigen, welche dafür heute im Gefängnis sitzen, schreibt aber kaum noch einer.

Es hat sich auch auf diesem Gebiet einiges geändert und die USA haben es bis heute nicht begriffen.

Falls man die Bundeswehr zur Durchsetzung der Impfpflicht einsetzt, dann brauchen Sie solche Guerilla-Taktiken zum Überleben.

Alleine gehen Sie in einem solchen Szenario unter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp