Privacy Policy Kommunikationsmöglichkeit für Mitglieder im Katastrophenfall – AG News

Kommunikationsmöglichkeit für Mitglieder im Katastrophenfall

Im Notfall kann man sich über die Blockchain ein neues Internet aufbauen, falls das jetzige Netz nicht mehr funktionieren sollte.

Man kommuniziert dabei über die Blockchain, d.h. von einem vernetzten Computer zum nächsten.

Die notwendige kostenlose Software findet man unter https://ipfs.io/

Diese Software war vor drei Jahren noch sehr schwierig zu installieren, aber inzwischen geht das alles automatisch.

Als erste Übung sollten Sie wichtige Dokumente hochladen, welche im GAU (größten anzunehmenden Unfall) für immer verschwinden würden.

Irgendwann im nächsten Jahr wird dieser ganze Blog in das neue Internet der Zukunft abwandern.

Doch zuvor haben wir noch ein kleines Abenteuer zu bestehen, welches ich aus wissenschaftlichen Gründen freiwillig gebucht habe und bei welchem Sie nun auch mitmachen möchten.

Nach drei Jahren tritt dieser Blog in eine Phase, für die er eigentlich gar nicht konzipiert worden war.

Ich hatte damit gerechnet, dass wir allein einmal zeigen, was wir auf dem Kasten haben.

Es gibt also noch einiges zu tun und die Herstellung einer zweiten Online-Verbindung ist die heutige Aufgabe.

Eigentlich hatte ich bei der Gründung dieses Blogs gehofft, viele Mitstreiter gewinnen zu können, aber im Moment gibt es nur ein aktives Mitglied.

Es handelt sich dabei um Walther Crosman, dem ich an dieser Stelle (kurz vor dem 3. Advent) ganz herzlich dafür danken möchte.

Vor 38 Jahren hatte ich einen gemeinnützigen Verein gegründet, um die erbärmliche Ausbildung der Volks- und Betriebswirte in Deutschland zu fördern.

Damals noch ohne Internet schaffte ich wenigstens innerhalb von 2 Jahren eine Ausweitung auf 16 Universitäten bis nach Kiel hinauf.

Für die 10 Jahresfeier musste bereits eine Kongresshalle gebucht werden und die Mitgliedszahlen bewegten sich im guten fünfstelligen Bereich.

Das waren noch Zeiten, da hätte ein völlig inkompetentes Virus nicht die geringste Chance gehabt. 

2 thoughts on “Kommunikationsmöglichkeit für Mitglieder im Katastrophenfall

  • Dezember 13, 2021 um 6:09 pm
    Permalink

    Es gibt nur 70 cm, 2m, (4m), 6m, 10-12m Band aber nur 0,7m und 2m wird noch gehen und CB von 10m bis 12m Band, ansonsten ist alles TOT… mir ist egal was hier erzählt wird, eins wird nur so laufen… Digital Funk bringt nichts weil ohne Strom kann man die Übertragung nicht mehr einwirken aber in ANALOG in Frequenzen die ich eigegeben habe, werden noch funktionieren ohne andere Masten und zwar auf direkter Verbindung zu allen Empfänger.

    Ich wiederhole, 70 cm und 2m Band und noch die CB Band Funkgeräten sind die Lösung. Alle diese Geräten mit große Antennen verwenden und die Reichweite ist größer und mehr Leute erreicht werden.

    Danke an alle und wünscht euch dass der Fall nicht eintritt weil die Deutschen nie auf sowas vorbereitet waren und werden nie sein…

    Ich habe ein Video von einigen Survivor aus Deutschland beim YT die sich Petroleum gelagert haben um Feuer in Wald zu machen in einer Hütte also die Idioten haben noch nie von Holz gehört und Axt… die denken wenn der Fall eintritt dass die alleine sogar in Wald sind… Was für Schauspieler sind das machen bei YT… Und noch was… IHR solltet zusammenhalten in großen Gruppen damit Vergewaltigungen vermieden werden, Diebstähle und nie zulassen dass die Gruppen auseinander geht weil dann sinkt die Kraft und Hilfe aus der Gruppe, allein tut ihr nichts, sondern zusammen nur…

    Danke und halt die Kontrolle, lasst euch nicht mehr manipulieren mit Fernsehen und POLI-tiker…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp