Privacy Policy Gestern verschwand das Geld vom Vortag ohne eine Erwähnung in den Leitmedien – AG News

Gestern verschwand das Geld vom Vortag ohne eine Erwähnung in den Leitmedien

Was war geschehen?

An der Wall Street wurden gestern die gesamten Gewinne vom Vortag wieder allesamt verloren.

Der Börsen-Troll, welcher in den gelöschten Kommentaren behauptet hatte, dass dies niemals geschehen würde, ist verschwunden.

Die Aktienkurse wurden am Mittwoch von der Zentralbank FED zusammen mit den Banken, welche steigende Aktienkurse bis Weihnachten versprachen, künstlich in die Höhe getrieben.

Der Börsen-Troll und andere investierten ihr Geld und gestern ließ man sie es gezielt verlieren.

Das Geld gehört nun den Banken.

Die Verlierer müssen heute ihre Edelmetalle und Kryptowährungen verkaufen, um ihre Schulden zu begleichen.

Und damit nicht genug.

Es könnte heute ein weiteres Blutbad geben, weil man in den letzten 10 Jahren dazu erzogen wurde, dass heute die Aktienkurse wieder ansteigen werden.

Egal was kommt und es kam tatsächlich noch schlechter.

Denn wir befinden uns in den letzten Zuckungen des Finanzsystems und deshalb ist nichts mehr so wie früher.

Das kann man drehen und wenden wie man will.

Wie lange wird das wohl dauern, bis das auch der Letzte kapiert?

Wie in jeder bisherigen künstlichen Finanzkrise wird das keiner verstehen und deshalb verdienen sich die Banken vor Weihnachten dumm und dämlich.

Ich habe in dieser Woche die Tore des Blogs für immer geschlossen und wer darin kein klares Zeichen sieht, wird nicht mehr besonders viel zu sehen bekommen.

Es wird für Nichtmitglieder noch einen Panik-Button geben, aber ob dies noch zeitlich realisiert werden kann, ist fraglich.

Alle eintreffenden Informationen weisen ganz klar auf etwas hin, welches sehr unangenehm für alle werden wird.

Mehr möchte ich dazu nicht mehr schreiben, weil es ohnehin zu einer Panik kommen wird, welche man nicht noch zusätzlich in diesen Blog bringen muss.

Nach 3 Jahren werde ich nicht mehr erklären, was ein Ende ist.

Alles hat ein Ende und damit aber auch zugleich wieder einen Anfang.

Das ist hier zu keinem Zeitpunkt ein Weltuntergangs-Blog gewesen, sondern das genaue Gegenteil.

Problematisch ist lediglich die Tatsache, dass sich fast alle Nichtmitglieder von der Nadel hypnotisieren ließen.

Sie sehen ihr Heil in der Spritze und das ist vielleicht sogar besser für sie.

Die Zentralbank von England erhöhte gestern die Zinsen um 0,15 % und pisste sich dabei vor Angst voll ins Hemd.

Was bekommen die erst für eine Höllenangst, wenn sie wie Erdogan die Zinsen um mindestens 15 % erhöhen müssten.

Die Türken müssen sich nach 19 Jahren Erdogan in eine lange Schlange stellen, um Brot vom Staat zu bekommen, weil die Lira nichts mehr wert ist.

Wie soll der türkische Staat ohne Geld in der nächsten Woche noch Brot backen?

Das ist keine rhetorische Frage, sondern die wichtigste Frage für alle im nächsten Jahr.

Man hat sich viel zu lange auf Maulhelden verlassen, welche überhaupt nichts von dieser Materie verstehen und das rächt sich jetzt.

Den Panik-Button gab es von mir schon vor den Mathematik-Arbeiten in der Oberstufe als Crashkurs.

Als es vor Weihnachten um die Differenzialgleichungen ging, war die ganze Klasse versammelt und einen Monat später in der schriftlichen Abiturprüfung fiel keiner durch.

Auch an der Universität gab es den Panik-Button von mir kurz vor den Klausuren und ich musste keinem bis heute erklären, was das ist.

Die Panik vor der Mathematikprüfung kommt garantiert wenige Stunden vor dem Termin.

So einfach ist das.

In dieser Krise wird das nicht anders sein.

Taucht der Panik-Button also außerhalb des Mitgliedsbereichs auf, dann ist alles zu spät.

Von den Nichtmitgliedern wird kein einziger die nächsten 6 Monate überleben, weil das Schauspiel schon 6.000 Jahre lang ausgetüftelt wurde und perfekt inszeniert wurde.

Ich habe in diesem Blog das Überprüfen des persönlichen Umfeldes angeboten und nur zwei Mitglieder haben das genutzt.

Wir haben es mit einer Sekte zu tun, deren Schläfer überall zu finden sind.

Sie überwachen Sie schon seit dem Beginn der Plandemie und ihr Befehl ist die Auslöschung der Ungläubigen (Englisch Goys oder Goyim).

Sie werden sich wundern, wer dort alles Mitglied ist und dann werden Sie auch verstehen, weshalb alles so kommen musste, wie es schließlich gekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp