Privacy Policy Dr. Joseph Mercola über den Fall Comirnaty und die vollständige juristische Ausrüstung für Ungeimpfte – AG News

Dr. Joseph Mercola über den Fall Comirnaty und die vollständige juristische Ausrüstung für Ungeimpfte

Dr. Joseph Mercola und Alix Mayer diskutierten im nachfolgenden Video über die Impfstrategien und Pläne der Pharmaunternehmen.

Mayer sagte, dass es im Moment viel Verwirrung über Comirnaty von Pfizer gibt.

In diesem Zusammenhang sind folgende Fragen eines Impfstoffs zu klären:

Was bedeutet eine vollständige Zulassung eines Impfstoffs?

Befindet er sich schon auf dem Markt?

Ist er gleichwertig mit anderen Impfstoffen von Pfizer?

Legalisiert er eine Impfpflicht?

Sie verneinte alle Fragen.

Comirnaty darf hergestellt und vermarktet werden, aber er darf nicht an alle verabreicht werden.

Er ist in den USA zum Beispiel nicht erhältlich.

Er wird in Großbritannien, Neuseeland und anderen Ländern injiziert, aber nicht in den USA, weil Pfizer keinen Haftungsausschluss erreicht hat.

Man steuerte deshalb in den USA die Zielgruppe der Kinder an, weil man zwischen 16 und 18 Jahren eine Gesetzeslücke entdeckte, in welcher der Hersteller nicht haften muss.

Sie spritzen also ohne Rücksicht auf Verluste in jede lukrative Alterslücke hinein.

In den USA ist dieser Impfstoff jedenfalls nicht vollständig zugelassen worden.

Der Beipackzettel informiert darüber, dass er „Myokarditis und auch Perikarditis hauptsächlich bei Männern im Alter von bis zu 40 Jahren ausgelöst hat.“

Mayer fügte hinzu:

„D.h. dass junge Männer eine Herzmuskelentzündung bekommen.“

„Und wir wissen aus der Sportberichterstattung, dass 300 Athleten auf dem Spielfeld gestorben oder zusammengebrochen sind.“

„Außerdem starben Schulkinder an einem Herzinfarkt.“

„Das geht nämlich gerade alles weltweit ab.“

Pfizer weiß ganz genau, was los ist.

Sie können nur dann verklagt werden, wenn man nachweisen kann, dass sie diese Probleme verschwiegen haben.

Deshalb weisen sie ganz vorsichtig darauf hin, dass es angeblich nicht richtig gefährlich ist.

Aber das stimmt natürlich nicht.

Junge Menschen sterben wegen dieser Impfstoffe, welche sich mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,9973 % von COVID erholen würden.

Sie fasste abschließend zusammen:

„Diese Injektionen verhindern keine Übertragung der Krankheit.“

„Sie verhindern keine Infektionen.“

„Sie schützen auch vor keinem Krankenhausaufenthalt oder gar dem Tod.“

Nachfolgend noch ein Rechtsgutachten aus Deutschland zum Fall Comirnaty, welches man als sehr ausführlichen Leitfaden für Ungeimpfte in Deutschland verwenden kann.

Man kann es unter dem nachfolgenden Link herunterladen:

http://beatebahner.de/lib.medien/Rechtsgutachten%20zur%20Strafbarkeit%20der%20Impfung%20nach%2095%20AMG.pdf

Außerdem gibt noch ein neues Buch der gleichen Rechtsanwältin, welche sehr vertrauenswürdig ist, weil sie für ihre Ansichten schon mit einer Einweisung in die Psychiatrie bestraft wurde.

Das macht man in jeder Diktatur mit Dissidenten.

http://www.beatebahner.de/corona-impfung-was-aerzte-und-patienten-unbedingt-wissen-sollten.html

Damit sind Sie für alle Eventualitäten juristisch bestens gerüstet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp