Privacy Policy Das tödliche Los von Brig-Glis, welches im Kanton Wallis in der Schweiz injiziert wurde – AG News

Das tödliche Los von Brig-Glis, welches im Kanton Wallis in der Schweiz injiziert wurde

Im Kanton Wallis in der Schweiz wurde im Januar/Februar 2021 die hochgiftige Losnummer Pfizer EJ 6796 verspritzt.

Eine Leserin hat dabei beide Eltern verloren, welche zweimal mit dieser Losnummer im Januar/Februar geimpft wurden und die im Abstand von 20 Tagen im August gestorben sind.

Sie recherchierte deshalb bei VAERS und fand heraus, dass diese Losnummer in der Tat zu den giftigsten in ihrer Produktionszeit gehörten.

Diese Losnummer steht auf Platz 12 und hat schon 115 Tote auf dem Gewissen.

Als sie nach der Beerdigung im August auf den Aletschgletscher hinauf ging, traf sie dort zufällig eine Frau, welche gerade ihren Mann und ihren Sohn verloren hatte.

Beide waren zweifach geimpft, wie sie selbst auch und falls sie noch lebt hat sie sich wenigstens nicht mehr zum dritten Mal impfen lassen.

Dieser Vorfall deutet in der Tat sehr stark darauf hin, dass diese Losnummer im Bereich von Brig-Glis injiziert wurde und dass noch weitere Opfer zu befürchten sind.

Wer also mit dieser Losnummer geimpft wurde, der sollte dringend Kontakt mit einem Spezialisten für Impfschäden aufnehmen und sich keinesfalls boostern lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp