Privacy Policy Die EU und selbst die WHO warnen davor, dass die COVID Booster-Impfungen gefährlich sind – AG News

Die EU und selbst die WHO warnen davor, dass die COVID Booster-Impfungen gefährlich sind

Advertisements

Marco Cavaleri, der Chef der biologischen Gesundheitsbedrohungen und Impfstrategie bei der European Medicines Agency (EMA), warnte davor, dass COVID-19 Booster-Impfungen gefährlich seien und man „sie nicht dauernd wiederholen dürfe.“

https://justthenews.com/politics-policy/coronavirus/eu-regulators-caution-too-many-booster-shots-could-weaken-immune

Dieser hochrangige Beamte einer Regulierungsbehörde der EU schlägt die gleichen Töne wie die Weltgesundheitsbehörde WHO an.

Diese warnte auch die Öffentlichkeit davor, dass die aufeinanderfolgenden Booster-Impfungen keinen Schutz vor der Lauterbach-Grippe bringen.

Tatsache ist auch wie im obigen Artikel beschrieben, dass das Immunsystem der Geimpften nach jeder Injektion schwächer wird.

Das führt langfristig zu einer AIDS-Erkrankung bei den Geimpften und das ist hoffentlich nicht das offizielle Ziel dieser Impfungen.

Deshalb teilen sowohl die EU als auch die WHO ihren Mitglieds-Staaten mit, dass sie ihre Booster-Impfungen zeitlich begrenzen sollen.

Ihrer Meinung nach sollen die Booster-Impfungen nur in der Grippezeit stattfinden.

„Wir möchten die Umstellung von einer Pandemie in eine Endemie anregen.“

Das fügte Cavaleri in einer Erklärung hinzu, welche den Aussagen von Dr. David Nabarro von der WHO entsprechen.

Omikron (oder besser gesagt die Grippe) wird nur dazu benutzt, um die Booster-Impfungen zu rechtfertigen.

Pfizer Chef Albert Bourla will deshalb nichts von den Empfehlungen der EU und der WHO hören.

https://dailyexpose.uk/2021/12/14/pfizer-ceo-says-fourth-covid-19-vaccine-booster-will-be-required-sooner-than-expected/

Denn viele Booster-Impfungen bringen natürlich auch viel Geld in die Kasse und nur darum geht es hier.

Bourla will mindestens 4 Pfizer mRNA (Messenger RNA) Impfungen in jeden europäischen Körper hineinspritzen.

Seine Pharma-Bäume wachsen direkt in den Himmel hinein.

Und er will damit Leben retten.

Selten so gelacht!

Wie die Impfungen Leben retten, das sehe ich hier auf dem Friedhof.

In einem Kommentar von Just the News steht, dass dies nun schon seit 2 Jahren behauptet wird und immer nur das Gegenteil zutrifft:

„Das schnelle Geld und die Dezimierung der Bevölkerung.“

Ein anderer schrieb, dass man das Zeug bald intravenös verabreichen wird.

Den Newsletter dieser Seite finden Sie unter:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp