Privacy Policy Russland geht zum „Red Dawn“ Kriegsplan über – AG News

Russland geht zum „Red Dawn“ Kriegsplan über

Advertisements

Russland geht zum „Red Dawn“-Kriegsplan über, um amerikanischen Patrioten zu helfen, nachdem Biden die rote Linie überschritten hat.

In dem auf der höchsten Sicherheitsstufe befindlichen Dokument diskutieren Mitglieder des Sicherheitsrates über eine gemeinsame Operation des Verteidigungsministeriums (MoD) und des Auslandsgeheimdienstes (SVR) mit dem Codenamen „Red Dawn“.

Deshalb werden nur sehr wenige Passagen davon offen zwischen verschiedenen Ministerien diskutiert werden dürfen.

Außenminister Lawrow kündigte an, Präsident Putin habe sich mit den Führern Kubas, Venezuelas und Nicaraguas darauf geeinigt, Partnerschaften zu entwickeln, einschließlich der Intensivierung der militärischen Zusammenarbeit.

Er sagte ferner:

„Präsident Putin führte kürzlich Telefongespräche mit seinen Kollegen dieser drei Regierungen, mit denen wir sehr eng befreundet sind und sie kamen überein, nach Möglichkeiten zu suchen, um unsere strategische Partnerschaft in allen Bereichen zu vertiefen.

Andere Hinweise in diesem Transkript über die Operation „Red Dawn“ belegen, dass Mitglieder des Sicherheitsrates auf Dinge wie den gerade veröffentlichten Artikel der New York Times „America Has Split, and It’s Now in ‚Very Dangerous Territory“ (Amerika wurde geteilt und befindet auf einem gefährlichen Kurs) verwiesen haben.

In diesem wird auf schockierende Weise enthüllt:

„Die Vereinigten Staaten sind die einzige fortgeschrittene westliche Demokratie, die über einen so langen Zeitraum hinweg einer so intensiven Polarisierung ausgesetzt war.“

„Die Vereinigten Staaten befinden sich auf einem unbekannten und sehr gefährlichen Kurs“.

„Ich habe in letzter Zeit selten so schlechte Umfragewerte gesehen“, sagte ein Meinungsforscher der Demokraten.

„Bidens Umfragewerte sind schrecklich und sie werden immer schlimmer“.

Die Republikaner befinden sich und wollen bei den Midterms die Demokraten besiegen.

Aber diese Wahlen finden gar nicht mehr statt.

Die Operation „Red Dawn“ scheint eine genaue Umkehrung des gleichnamigen amerikanischen Actionfilms von 1984 über eine sowjetisch-kubanisch-nicaraguanische Invasion zu sein.

Die Vereinigten Staaten wehrten sich gegen eine kleine Gruppe von Highschool-Teenagern, die darauf warteten, dass die Freien Staaten ihnen Vorräte und Spezialeinheiten abwerfen, aber es geschah nie.

Das war ein Film, den das russische Volk liebte und als unerhörte Komödie betrachtete.

Ein kommunistisches Sprichwort über diesen Film war:

„Es überrascht nicht, dass Red Dawn einer von Hunderten von Filmen ist, an denen die CIA und das Verteidigungsministerium im Laufe der Jahre mit Hollywood zusammengearbeitet haben.“

Bei diesem Film und auch vielen anderen stellte das Verteidigungsministerium nicht nur Ausrüstung und Panzer zur Verfügung, sondern sie hatten auch ein Mitspracherecht beim Drehbuch.

Das stimmte.

Mitte der 1980er Jahre unterstützten die USA rechte Rebellen und gewalttätige Gruppen in Nicaragua, Angola, Afghanistan und Kambodscha.

Ein Teil dessen, was dieser Film zu tun versuchte, war es, die Unterstützung für unsere verschiedenen Interventionen auf der ganzen Welt zu stärken.

Die Russen betrachteten „Red Dawn“ (Roter Morgen) als Komödie, weil sie wussten, dass Russland seine Kriege anders führte.

Diese gegenwärtige Krise durch das Eindringen der Vereinigten Staaten und ihres NATO-Militärblocks in Russlands „Einflusssphäre“, die seine nationale Sicherheit bedroht, gibt er Präsident Putin eine Steilvorlage zur Störung der „Einflusssphäre“ der USA in Lateinamerika.

Das hört sich gar nicht gut an.

Dies könnte dazu führen, dass Russland die bereits etablierten riesigen militärischen Geheimdienstnetzwerke Kubas, Venezuelas und Nicaraguas nutzt, um Waffen und Raketen durch ihre bestehenden und mit dem mexikanischen Kartell verbundenen Drogen- und Menschenschmuggelorganisationen zu schleusen.

Waffen und Raketen für die amerikanischen Patrioten, die für ihre Freiheit gegen das tyrannische und despotische sozialistische Biden-Regime kämpfen.

An dieser Stelle wird es sehr interessant.

Die Mitglieder des Sicherheitsrates stellten fest, dass der sozialistische Führer Biden in dieser Woche nur sechs F-15-Kampfflugzeuge nach Estland schickte.

Autsch!

Heute Morgen haben sowohl russische als auch ukrainische Beamte einen Krieg zwischen ihnen für inakzeptabel erklärt und davor gewarnt, dass die Drohung eines offenen Krieges zwischen Russland und der Ukraine von westlichen Regierungen ausgeht.

Da haben wir es.

Die US-Regierung warnte davor, dass das Stromnetz ins Visier genommen werden könnte, um den kommenden Bürgerkrieg zu beschleunigen.

Es folgen definitiv stürmische Zeiten und den Finanzcrash wird man wie üblich den Russen in die Schuhe schieben, aber das funktioniert nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp