Privacy Policy Die letzten Stunden im Führerbunker von Kiew sind eine echte Offenbarung – AG News

Die letzten Stunden im Führerbunker von Kiew sind eine echte Offenbarung

Advertisements

Wer einen Komiker zum Präsidenten wählt, der braucht sich nicht zu wundern, wenn dieser in den letzten Stunden seiner Amtszeit noch Zeit hat, seinen eigenen Untergang zu verfilmen.

Selenskyj nahm sich die Zeit, mit dem Schauspieler Sean Penn zu sprechen, während seine Hauptstadt schon umkämpft wurde.

Sean Penn (ein Deep State Actor, wie er im Drehbuch steht) muss eine „Dokumentation über die russische Invasion“ produzieren.

Selenskyj veröffentlichte das peinliche Video am Donnerstag selbst auf seinem Instagram Account und schrieb:

„Je mehr solche Menschen jetzt in unserem Land sind, also echte Freunde der Ukraine, die den Freiheitskampf unterstützen, desto eher wird es möglich sein, den verräterischen Angriff Russlands zu stoppen.“

Wie soll das denn bitte schön funktionieren?

Sean Penn tauchte am Donnerstag in Kiew, der Hauptstadt der Ukraine, auf.

Also nachdem die Russen bereits einmarschiert waren.

Die ukrainische Regierung sagt, dass Penn gekommen sei, um den Konflikt in einem Film zu dokumentieren.

Und jetzt kommt der absolute Knaller:

Ukrainischen Berichten zufolge hat Selenskyj nie eine vollständige Mobilisierung des ukrainischen Militärs angeordnet, weil er von Anfang an dachte, dass Putin nur bluffen würde.

Wenige Stunden später gab er schon auf und ist zu Verhandlungen über die Neutralität der Ukraine bereit, nachdem er sein Land schon verloren hat.

Die Chinesen haben scheinbar diese Verhandlungen empfohlen und damit ihre Macht gezeigt.

Außerdem kam noch heraus, dass die NATO-Partner die Ukraine fallen ließen.

Damit wurde der 6 Tage Krieg der Israelis von 1967 unterboten, obendrein hat Putin schon die Entnazifizierung der entsprechenden militärischen Verbände in der Ukraine in Auftrag gegeben. 

Das ist einer der Beweise, wenn ich schreibe, dass der Deep State bis heute noch nicht kapiert hat, dass sein Spiel komplett beendet ist.

Man kann der Welt nicht mehr drohen, wenn man selbst nichts mehr aufzubieten hat.

Mit Falschgeld, ohne eine entsprechende wirtschaftliche Deckung, ist man völlig wehrlos.

Nur die dummen Schlafschafe kapieren das nicht.

Das ist übrigens das sich langsam öffnende Fenster zur Freiheit, aber ohne einen funktionierenden Plan, sollten Sie da nicht hinausgehen.

Die Welt da draußen ist ganz anders, als man es gelernt hat.

Auch einen Spaziergang im Urwald sollte man niemals ohne die Begleitung von Einheimischen durchführen.

Denn nur sie wissen, wo die Gefahren lauern.

Unsere Propaganda dreht aufgrund ihrer Unwissenheit die schrillsten Töne auf und das macht auch vor den kontrollierten alternativen Medien nicht halt.

In dieser Woche konnte man sehr deutlich sehen, wer wo in dieser Auseinandersetzung steht.

Wer jetzt nicht über die Finanzen spricht oder schreibt, der hat entweder keine Ahnung oder wird dafür bezahlt.

Reduzieren Sie den Konsum solcher Medien, denn dieser Dreck bringt Sie um!

Der Deep State will Sie killen und beim nächsten Themenwechsel zurück zu Corona, wird es brutaler zugehen, als es in diesen Minuten in Kiew der Fall ist.

50 russische Söldner sind bereits tot und das waren Profis.

Sicherlich hat man jetzt die in der Tat wahre Ausrede, dass man nichts mehr tun könne.

Das stimmt mit einigen kleinen Einschränkungen:

Es kann sich noch bis zum Herbst hinziehen oder auch nur noch 3 bis 4 Wochen dauern.

Alles ist in dieser Zeitspanne möglich, weil das Finanzsystem überbeansprucht wurde.

Eigentlich sollte man wie die Russen besser heute als morgen aus ihm hinausgeworfen werden, weil man dann etwas Neues anfangen muss.

Daran führt dann kein Weg mehr vorbei.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp