Privacy Policy Prophezeiungen sind mitunter auch sehr aufschlussreich – AG News

Prophezeiungen sind mitunter auch sehr aufschlussreich

 

Man darf auf diesem Gebiet ungefähr 99 % nicht glauben, aber die restlichen 1 % sind zum Teil sehr aufschlussreich und nicht wegzudiskutieren.

Dies vorausgeschickt, präsentiere ich heute erstmals aus gegebenem Anlass in diesem Blog ausgewählte Prophezeiungen:

Nur sehr wenige Menschen wissen, was derzeit tatsächlich in der Ukraine passiert.

Und die Fakenews in der Tagesschau sind definitiv nicht der richtige Ort, um dies herauszufinden.

Deshalb gibt es auf diesem Blog regelmäßig die Berichte im War Room.

Die Hopium-Anhänger glauben, dass Putin die Welt vom Deep State befreit, indem er ihre Biowaffenlabore und ihr Geldwäsche-Hauptquartier zerstört.

Und ich hätte nichts dagegen, wenn sie recht hätten.

Glücklicherweise gibt es einige ernsthafte Prophezeiungen, welche diese Hoffnungen unterstützen.

Wenn Russland am Ende die Welt rettet, wäre dies nicht nur eine Erfüllung der Prophezeiungen von Edgar Cayce.

Es würde aber auch der berühmten Marienerscheinungen sowohl in Fátima, Portugal, im Jahr 1917 als auch in Medjugorje, Bosnien und Herzegowina, im Jahr 1981 entsprechen.

Der verstorbene Pater Malachi Martin behauptete, das dritte Geheimnis von Fátima gelesen zu haben.

Den vollen Inhalt gab es nicht preis, weil er geschworen hatte, dies für sich zu behalten.

Er sagte aber dem Radiomoderator Art Bell in den 1990er Jahren, dass die Prophezeiung im Wesentlichen besagte, dass Russland den Fehler des Kommunismus eingesehen habe und sich dann von dieser Geißel befreit habe.

Sie würden dem Rest der Welt den Weg weisen:

„Das Heil für die Welt, die Heilung des Weltleidens wird in der Ukraine und in Russland beginnen, und deshalb soll die Jungfrau in der Fatima-Vision von 1917 aktiv über Russland gesprochen haben.“

„Russland müsse zuallererst von seinen Fehlern geheilt werden und erst dann wird es der ganzen Welt helfen, besser zu werden und sich von ihren Sünden zu heilen.“

Im Oktober 1981 offenbarte Unsere Liebe Frau von Medjugorje sechs kleinen Kindern ihre „Russland-Prophezeiung“.

Sie sagte: „Russland wird kommen, um Gott am meisten zu verherrlichen, der Westen wird zivilisatorische Fortschritte machen, aber ohne Gott, und wird sich wie sein eigener Schöpfer verhalten“, wie der marianische Experte Pater René Laurentin in seinen Notizen festhielt.

Die Erscheinungen in Medjugorje hatten kurz nach dem ersten Attentatsversuch auf Papst Johannes Paul II. begonnen und er sagte über sie:

„Medjugorje ist eine Fortsetzung, eine Erweiterung von Fátima.“

„Die Muttergottes erscheint in kommunistischen Ländern hauptsächlich wegen Problemen, die ihren Ursprung in Russland haben.“

„Die Erscheinung hatte 1917 in Fátima die Weihe Russlands an das unbefleckte Herz Mariens angeordnet, die Papst Johannes Paul II. nach seinem fast tödlichen Attentat sehr ernst nahm und die er am 24. März 1984 vollendete.“

„Kurz darauf folgte der Zusammenbruch der kommunistischen Herrschaft in Polen 1989, dem Fall der Berliner Mauer und das Ende der Sowjetunion am Weihnachtstag 1991.“

1944 prophezeite Edgar Cayce, dass Russland dabei helfen würde, die Zerstörung der Menschheit zu verhindern.

Er sah eine zukünftige Weltfinanzkrise voraus und wies auf Russland als den Dorn in der Seite der Finanzmächte hin, die sich gegen das Wohl der Menschheit organisieren haben.

Er beschrieb Russlands Rolle als Hoffnung der Welt:

„In Russland kommt die Hoffnung der Welt auf, aber nicht wie sie manchmal als Kommunisten oder Bolschewiki bezeichnet wird, nein.“

„Sondern als Freiheit, Freiheit!“

„Dass jeder für seine Mitmenschen lebt!“

„Das Prinzip kehrt wieder zurück.“

„Es wird Jahre dauern, bis es sich herauskristallisieren kann, aber aus Russland kommt wieder die Hoffnung der Welt.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp