Privacy Policy So sieht der Great Reset in den ersten Ländern in der Praxis aus – AG News

So sieht der Great Reset in den ersten Ländern in der Praxis aus

Die Ukraine ist auch ein Vorreiter in Sachen Great Reset.

Wer hätte das nur gedacht?

Die ukrainische Regierung hat im Jahr 2020 eine Anwendung namens Diia gestartet.

Diia ist Personalausweis, Reisepass, Lizenz, Impfpass, Registrierung, Versicherung, Krankenkasse, Sozialleistung für Millionen von Einwohnern in der Ukraine.

Ein solches Modell ist bisher nur in China mit dem berühmten Social Credit eingeführt worden.

Die Ukraine ist mit der Diia-App der Weltmeister der digitalen Identität.

Wie Sie alle wissen, wollen die Regierungen unbedingt die Digitalisierung des Alltags vorantreiben, indem sie fast alle denkbare Dienste auf Ihrem Telefon zusammenführen.

Während die Europäische Union 2018 zunächst einen Test zur Digitalisierung von Impfpass, Geldbörse und Identitäten angekündigt hatte, reagierte die Ukraine etwas schneller und setzte die Diia-Anwendung bereits vor zwei Jahren um.

Seitdem ist diese Plattform kontinuierlich gewachsen.

Die Ukrainer können Diia herunterladen und eine ganze Menge offizieller Informationen speichern, um die meisten Verwaltungsverfahren (von der Steuerzahlung über die Erneuerung des Personalausweises bis hin zu Geldbußen und der Einziehung von Sozialleistungen) problemlos durchführen.

Mit COVID-19 hat die Regierung angekündigt, dass die Zahlung von Leistungen nur mit einem gültigen Impfpass in der App durchgeführt werden können.

Wenn die Realität Orwell einholt, dann ist es für Sie zu spät.

Anfang 2021 verzeichnete diese Control-App bereits mehr als 4,5 Millionen aktive Nutzer.

Ende 2021 verwendeten mehr als 12 Millionen Ukrainer die Diia-Anwendung, welches einem fast fünffachen Anstieg gegenüber Ende 2020 (2,5 Millionen Nutzer) entspricht.

Inzwischen wurde bekannt, dass Russland Zugriff auf die mobile Anwendung Diia und damit auf die persönlichen Daten von Millionen Ukrainern hatte.

Weil unter anderem auch zwei russische Unternehmen an der Bereitstellung einiger Dienste beteiligt sind.

Aber es kommt wie immer noch sehr viel besser.

Denn eines dieser Unternehmen (EPAM Systems) hat Verbindungen zur russischen Regierung.

Es entwickelte Software für die Sberbank of Russia, VTB, Rostelecom und Yandex, welches in den Zuständigkeitsbereich des russischen Geheimdienstes FSB gehört.

Wenn man sich das alles etwas genauer ansieht, was derzeit digital gemacht wird, dann stellt sich schnell heraus, dass auch Polen eine ähnliche mobile Anwendung wie die Ukraine entwickelte, die Ende 2019 gestartet wurde.

Diese polnische App zeigt sieben digitale Dokumente an und ermöglicht es den Benutzern, sich mit einem digitalen Personalausweis an Orten auszuweisen, an denen ein Pass aus Papier gesetzlich nicht erforderlich ist.

Im Vereinigten Königreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten können Bürger elektronische Pässe an Flughäfen zum Einchecken und zur Sicherheitskontrolle verwenden.

Dank des Apple Wallet kommt es auch schon bald in die USA.

In China haben die Bürger Zugang zu virtuellen Personalausweisen, die in eine mobile Anwendung integriert sind.

Die Benutzer können sich damit identifizieren, wenn sie sich in einem Hotel anmelden oder bestimmte staatliche Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Mit einem Punktesystem, das ihnen zusätzliche Rechte bei gutem Benehmen verleiht.

Wehret den Anfängen!

In Estland verwenden bereits 70 % der Bevölkerung digitale ID-Karten, während 99 % der öffentlichen Dienste online verfügbar sind.

Was halten Sie von diesem schleichenden Übergang zur reinen Digitalisierung?

Ist der Reset also schon auf dem Weg zum Ziel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp