Privacy Policy Die letzten 10 Tage des alten westlichen Gesundheitssystems – AG News

Die letzten 10 Tage des alten westlichen Gesundheitssystems

In 10 Tagen (am 22. Mai) übernimmt die Weltgesundheitsorganisation WHO auch in Deutschland das Ruder.

Die Zeit drängt aus wirtschaftlicher Richtung, weil ich hier schon seit bald 4 Jahren schreibe, dass es am Ende mit dem Zusammenbruch der Fiatwährungen ganz schnell gehen wird.

Und genau da sind wir jetzt angelangt.

Inzwischen ist völlig klar, dass die Lockdowns in China nur aufgrund des wirtschaftlichen Niedergangs des Landes verhängt wurden.

Und bei uns wird das kopiert werden.

Das hatte selbst der neunzigjährige Kardinal von Hongkong erkannt und gemäß den neuen chinesischen Gesetzen wurde er deshalb verhaftet.

Der Vatikan schaut dabei auch weiterhin weg, weil er die nun erfolgende Schrumpfung der Weltbevölkerung insgeheim befürwortet.

Der Hongkong Dollar musste gestern erstmals seit 2019 gestützt werden und bei Tesla sind die Aprilumsätze implodiert, was Elon Musk noch immer verschweigt.

Die Baerbock absolvierte einen Überraschungsbesuch in Kiew, um zu bestätigen, dass ihr Land zusammen mit den Niederlanden modernste schwere Waffen liefern wird.

Deshalb verfügt Russland inzwischen über die größten Vorräte an westlicher militärischer Technologie, weil sie dort letzten Endes landet.

Die Javelin-Raketen und die Messer schwingenden Drohnen waren dabei technische Flops.

Die Baerbock verkündete stolz in Kiew:

„Deshalb reduzieren wir unsere Abhängigkeit von russischer Energie mit aller Konsequenz auf null, und zwar für immer.“

Deutschland und Katar erzielten übrigens keine Einigung über langfristige Lieferverträge für verflüssigtes Erdgas (LNG), weil Berlin der Forderung Katars nach Verträgen mit einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren nicht nachkommen wird.

Man setzt in Berlin konsequent auf den nationalsozialistischen grünen Endsieg und dieser Logik folgend bekommt man dann die russische Energie quasi umsonst.

Deutschlands drittgrößter Gasimporteur VNG gab indessen bekannt, dass er Moskaus neuem Rubel-basiertem Gaszahlungssystem zugestimmt und die erforderlichen Konten bei der russischen Gazprombank eröffnet hat.

Deshalb drehte die Ukraine als schlechter Verlierer das Gas einfach ab und reduzierte den russischen Gasfluss nach Europa um ein Drittel.

Russland verkauft seine Energie indessen lieber zu günstigeren Preisen an andere Länder.

Deutschland muss für das dreckige Fracking-Gas aus den USA mehr bezahlen, falls es denn jemals nach Deutschland gelangen sollte.

Es wird das Klima jedenfalls belasten und der Bevölkerung unnötigerweise das Geld aus der Tasche ziehen.

Das ist die grüne Philosophie der Raubwirtschaft.

Wie verrückt ist das denn?

Keith Anderson, CEO von Scottish Power, warnte gleichzeitig davor, dass die Gaspreise im Zuge des Ukraine-Konflikts und westlicher Sanktionen in Großbritannien in die Höhe schießen werden.

Die Energieabrechnungen der britischen Haushalte könnten bis zum Oktober auf 2.900 £ (3.576 $) steigen, wobei sich etwa 10 Millionen britische Haushalte möglicherweise gar keine Heizung mehr leisten können.

Eine Warnung, der sich auch ganz schnell das EU-Mitglied Griechenland anschloss, das berichtet, dass es die höchsten Preissteigerungen seit 28 Jahren verzeichnet hat.

Das von ausländischer Energie vollkommen abhängige Japan gab schließlich bekannt, dass seine Staatsverschuldung gerade ein neues Rekordhoch von 266 % seines BIP erreicht hat.

Alle haben also etwas davon.

Nur Brüssel hat keine einzige Idee für einen Vorschlag zu einer Lösung dessen, was man eine atombombenähnliche Auswirkung des potenziellen Ölembargos auf Ungarn bezeichnen könnte.

Brasilien, der elftgrößte Ölexporteur der Welt, lehnte eine amerikanische Bitte zur Steigerung der Produktion rundweg ab.

Warum keine Energie produzierende Nation den westlichen Kolonialmächten helfen wird, das erklärt der Wirtschaftsartikel „Die Vereinigten Staaten stehen kurz davor, den Petrodollar mit ihren eigenen Händen zu zerstören.“

Das Justizkomitee des US-Senats hat nämlich das NOPEC-Gesetz oder No OPEC Gesetz gebilligt.

Dies wird es dem US-Justizministerium ermöglichen, OPEC-Mitglieder wegen Verstößen gegen das Kartellrecht zu verklagen.

Die Konsequenz daraus wird sein, dass sich Saudi-Arabien von den Dollar-Regelungen abwenden wird.

Der Dollar ist aber heute schon so gut wie erledigt, was man in Washington aber nicht mehr verstehen wird.

Das Repräsentantenhaus hat am Dienstagabend mit überwältigender Mehrheit von 368 zu 57 Stimmen ein Paket für militärische und humanitäre Hilfe in Höhe von 40 Milliarden US-Dollar für die Ukraine verabschiedet.

Ein paar Wochen zuvor hatte der Gesetzgeber mit überwältigender Mehrheit 13,6 Milliarden US-Dollar für eine Soforthilfe genehmigt.

Insgesamt also etwa 53 Milliarden US-Dollar in zwei Monaten geht aber weit über das hinaus, was Präsident Biden gefordert hat.

Es ist das größte Auslandshilfepaket, das seit mindestens zwei Jahrzehnten durch den Kongress gegangen ist.

Ein fiskalischer Wahnsinn wie in Vietnam, Irak und Afghanistan ist im Anmarsch.

Die amerikanischen Märkte sind inzwischen jedoch so weit eingebrochen, dass die Amazon-Aktie fast alles verloren hat und Jeff Bezos schon freudig erregt in den Leitmedien von der Insolvenz spricht.

Dann ist er nämlich seine Schulden los.

Restaurants in Amerika haben derweil damit begonnen, Preisaufkleber auf ihren Speisekarten zu verwenden, weil man die Speisekarten nicht ständig neu drucken kann.

Der Dollar ist wie geschrieben definitiv am Ende.

Aber Amerika und Deutschland wollen Russland durch einen Krieg ausbluten lassen, welcher absehbar nicht zu gewinnen ist.

Stehen Sie mal in 10 Meter Höhe auf einen Ast und sägen Sie ihn ab, falls Sie mir das nicht glauben.

Dieser Schlag auf den harten Boden der Realität wird Sie garantiert überzeugen.

Neben Städten wie Charkiw und Mariupol ist die NATO stark in den Betrieb von Biolaboren in der Ukraine eingebunden.

Einzelheiten dazu im nachfolgenden Video:

Russland benannte die EU-Länder, welche in der Ukraine Biolabore betreiben.

Deutschland und Polen waren an geheimen biologischen Experimenten in der Ukraine beteiligt.

„Neben den USA haben sich Deutschland und Polen an biologischen Forschungsprogrammen auf ukrainischem Boden beteiligt“, sagte Generalleutnant Igor Kirillov gestern.

„Nicht nur die USA, sondern auch eine Reihe ihrer NATO-Verbündeten führen militärische biologische Projekte auf dem Territorium der Ukraine durch“, sagte er.

„Bereits 2013 hat die deutsche Führung ihr von Washington unabhängiges nationales Biosicherheitsprogramm gestartet.

Daran beteiligten sich etwa 12 Länder, darunter auch die Ukraine selbst.“

Wie das alles enden wird, kann man sich leicht vorstellen.

 

 

 

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp