Privacy Policy Bedingungslose Kapitulation in Mariupol und das erste Land führt die digitale ID für den Kauf von Lebensmitteln ein – AG News

Bedingungslose Kapitulation in Mariupol und das erste Land führt die digitale ID für den Kauf von Lebensmitteln ein

Gestern hatten wir es mit der bedingungslosen Kapitulation der ersten Einheiten in Mariupol zu tun.

Denn nur diese Form der Kapitulation verstehen bekanntlich die Nazis.

Es befinden sich noch sehr viel mehr Menschen in den Bunkern, insbesondere aus Frankreich.

Nur deshalb ist Macron plötzlich für Friedensverhandlungen.

Bei den gestrigen Leuten handelte es sich um eine Truppe, welche von den anderen abgeschnitten war und deshalb selbst über ihr Schicksal entschieden hatte.

Erst danach schwenkte Kiew ein und stimmte nachträglich der Evakuierung zu.

Wir haben es damit auch mit einer Wende des Krieges zu tun, welcher seit gestern als verloren gilt.

In früheren Zeiten hätte man wie in Afghanistan einfach 20 Jahre lang weitergemacht.

Aber ohne Geld war dieser Krieg von Anfang an eine ziemlich dumme Idee.

Wie man da wieder herauskommt, weiß ich noch nicht.

Der Iran führt als erstes Land das ein, wovor ich in diesem Blog mehrfach gewarnt habe.

Ohne eine digitale Identität kann man im Iran aufgrund der dortigen Hungersnot kein Brot mehr zu einem bezahlbaren Preis kaufen.

Die Iraner fangen beim Brot damit an und weiten dies anschließend auf alle Lebensmittel aus.

Wer sich auch nur eine einzige Stunde ernsthaft mit Wirtschaft beschäftigt hat, der weiß, dass dieses Zuteilungssystem nicht funktionieren wird.

Das beweist die Wirtschaftsgeschichte der letzten 5.000 Jahre.

Der Gouverneur der Zentralbank Bank of England hat vor apokalyptischen globalen Anstiegen der Lebensmittelpreise gewarnt und erklärt, er sei angesichts der steigenden Inflation „hilflos“, da die Wirtschaft durch den Krieg in der Ukraine angeschlagen ist.

Das Zentralbankensystem wurde im 17. Jahrhundert von der khasarischen Mafia erfunden, um die Bevölkerung durch eine ständige Inflation von 2 % auszurauben.

In einem seriösen Finanzsystem gibt es keine Inflation und am Ende eines mafiösen Kreditzyklus geht die Inflation einfach durch die Decke, wie wir gerade sehen.

Andrew Bailey sagte, ihm sei „die Munition ausgegangen“, weil Großbritannien gerade von wirtschaftlichen Erschütterungen geplagt werde, wie außer Kontrolle geratenen Energie- und Lebensmittelkosten, die von globalen Marktkräften (den Zentralbanken, das hat er plötzlich vergessen) getrieben wurden, die angeblich außerhalb seiner Kontrolle lagen.

Dass es so kommen würde, konnte man in diesem Blog seit bald 4 Jahren lesen.

Die Preise steigen mit der schnellsten Rate seit 30 Jahren und verursachen einen „sehr großen Einkommensschock“, der sich in den kommenden Monaten voraussichtlich verstärken wird.

Zum Jahresende bestünde das Risiko einer zweistelligen Inflation in Großbritannien.

Falls er rechnen könnte, dann würde er feststellen, dass dies schon im letzten Jahr der Fall war.

In Deutschland empfehlen die Top-Ökonomiker (Komiker im Gewand eines Ökonomen) die Erhöhung der Altersgrenze für den Beginn der Pensionszahlungen, um die Inflation zu mindern.

Die Inflation hat jedoch überhaupt nichts mit dem Renteneintrittsalter zu tun.

Steigende Lebenshaltungskosten haben laut einer Umfrage unter mehr als 2.000 Briten dazu geführt, dass bereits einer von vier Menschen auf Mahlzeiten verzichtet hat.

Mehr als vier von fünf Briten sind besorgt über die steigenden Lebenshaltungskosten in den kommenden Monaten, so die Ipsos-Umfrage, die exklusiv für Sky News durchgeführt wurde.

Diese Daten zeigen auch, dass sich immer mehr Menschen Sorgen um das Land als Ganzes erst dann um sich selbst machen, wenn es darum geht, mit dem zunehmenden finanziellen Druck fertig zu werden.

Jetzt könnten britische Schulen sogar gezwungen sein, Essensportionen zu kürzen oder billigere Zutaten zu verwenden:

Ein führender britischer Großhändler warnt die Kantinen vor „schwierigen Entscheidungen“ angesichts der steigenden Lebensmittelinflation, da die Fachzeitschrift M&S-Chef mitteilte, dass die Preise um bis zu 10 % steigen könnten.

Mir ist natürlich völlig klar, dass dies niemals in der EU geschehen wird.

Eines der Länder, das gerade von massiven Unruhen besonders hart bedroht ist und in welchem den Soldaten sogar befohlen wurde, auf Demonstranten zu schießen, ist Sri Lanka.

Mahinda Rajapaksa, der Bruder des amtierenden Präsidenten Gotabaya Rajapaksa, trat letzte Woche nach heftigen Protesten zurück.

Das Land steht am Rande einer totalen Katastrophe.

Auch im Iran kam es (siehe oben) wegen steigender Lebensmittelpreise zu Protesten und die Regierung reagierte, indem sie das Internet tatsächlich abschaltete, damit die Menschen nicht miteinander kommunizieren konnten.

Sind Sie bereit für diese apokalyptische Zukunft?

Ich habe rechtzeitig darauf hingewiesen und einige haben sich entsprechend vorbereitet.

Es gibt hier künftig nur noch wichtige Informationen und wem das zu wenig ist, der soll sich einfach ausloggen!

Abschließend noch die Auflösung des Twitter-Rätsels.

Elon Musk hatte mit seinen beiden besten Freunden einen Betrug geplant.

Diese kauften dann Twitter-Aktien, weil sie wussten, dass diese steigen würden, wenn Musk nur schon den Kauf eines großen Aktienpakets ankündigen würde.

Das geschah und sie machten ordentlich Kasse.

Elon Musk hatte gar keine Absicht Twitter zu kaufen, weil dieses Unternehmen keine 44 Milliarden Dollar wert ist.

Konkret ist es demnächst nur noch 1 Dollar wert.

Und um die Meinungsfreiheit in den USA ging es schon gar nicht.

Die Raubwirtschaft bricht gerade zusammen und da klaut es sich ganz besonders gut.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp