Privacy Policy Hatten die amerikanischen Präsidenten in diesem Jahrhundert überhaupt noch einen roten Knopf zur Verfügung? – AG News

Hatten die amerikanischen Präsidenten in diesem Jahrhundert überhaupt noch einen roten Knopf zur Verfügung?

 

Bereits Bush II. hatte schon keinen roten Knopf mehr, weil vermutlich schon sehr viel früher (vielleicht nach dem Untergang der Sowjetunion 1991) jemand entschieden hatte, dass man diesen Vollidioten besser keinen roten Knopf mehr in die Hand drückt.

Viel wahrscheinlicher ist es jedoch, dass niemals ein amerikanischer Präsident über diese Macht verfügte.

Sicher ist heute nur, dass die USA keinen atomaren Erstschlag durchführen können.

Meine Vermutung nach Weiterbildungsmaßnahmen an diesem Wochenende ist noch immer die, dass die USA auch keinen atomaren Gegenschlag durchführen können.

Damit schlafen Sie vielleicht wieder etwas besser.

Nur einer weiß das ganz genau und das ist Putin.

Er pfiff in der letzten Woche sogar Medwedew zurück, nachdem dieser etwas zu viel verraten hatte, was sie konkret alles wegblasen können.

Seit heute kann man sich auch schon einmal vorstellen, was Putin in der nächsten Stufe wahrscheinlich machen wird.

Er könnte die NATO verkleinern, und zwar auf den Stand von 1997.

Parallel dazu ist auch ein Regimewechsel in den anderen europäischen Staaten denkbar.

In den nächsten 12 Monaten wird sich die Welt dramatisch verändern und es geht dann in einer neuen multipolaren Weltordnung weiter.

Die wirtschaftlichen Probleme sind inzwischen überall viel zu groß.

Polen ächzt aktuell unter über 4 Millionen Flüchtlingen aus der Ukraine und wird bald (sofort) eine Flüchtlingssteuer einführen müssen, die natürlich nicht von den Flüchtlingen bezahlt wird.

In Großbritannien hatte ein junges Ehepaar mit zwei Kindern ebenfalls einen weiblichen 22-jährigen Flüchtling aus der Ukraine aufgenommen.

https://www.dailymail.co.uk/news/article-10839637/Father-DUMPS-partner-falling-22-year-old-Ukrainian-refugee-came-live-them.html

Wer schon einmal in der Ukraine war und zuvor wie ich extra eine neue Brille gekauft hatte, dem war nicht entgangen, dass dort scharenweise hübsche Frauen herumlaufen.

Auf jeden Fall hatte diese britische Ehefrau schon nach einer Woche mit einem Topmodel in der Wohnung keinen Ehemann mehr.

Wer hätte das nur wieder gedacht?

Allerdings war auch das Flüchtlingsproblem für sie damit gelöst.

Und weil dies auf dieser schlechten Welt nicht das erste Mal geschehen ist, kann ich sogar in die Zukunft sehen und der Ehefrau ziemlich sicher versprechen, dass sie ihren Ehemann im nächsten Monat schon wieder zurückbekommt.

Ein guter Freund von mir hat das schon im letzten Jahrhundert nach Solidarność mit einer Polin durchgemacht, die ich aus Polen herausgeholt habe.

Diese Olgas sind schneller weg, als die meisten Männer auf 5 zählen können.

Damit kommen wir zu den nächsten Abzockern und das sind aktuell die Inder.

Die zocken uns alle wie folgt ab: Sie kaufen billiges Erdöl in Russland und verarbeiten es in ihrer größten Erdölraffinerie zu indischem Benzin und Diesel.

Und weil es keine Handelsbeschränkungen für indische Kraftstoffe gibt, kommt das russische Erdöl mit einem Umweg von mehr als 10.000 Kilometern sehr teuer zu uns in den Tank zurück.

Früher hieß es einmal „Pack den (indischen) Tiger in den Tank.“

Außerdem haben unsere Raffinerien dann viel weniger zu tun.

Was das mit Klimaschutz zu tun haben soll, das kann Ihnen auch der Habeck nicht aufzeigen.

Damit kommen wir zu einem noch viel dunkleren Thema und das hat mit unserer braunen Justiz zu tun.

Ich musste aufgrund der damaligen Prüfungsordnung im Grundstudium auch Jura studieren, was mir gar nicht zusagte, aber rückblickend betrachtet war es das einzige, was ich später im Berufsleben laufend verwenden konnte.

Das beginnt beim Arbeitsvertrag und endet nirgends.

Mit diesem Wissen konnte ich später immer entscheiden, ob es sich lohnt, einen Anwalt zu nehmen oder auch nicht.

Und deshalb habe ich nie vor Gericht verloren und kann meines Erachtens etwas Substanzielles zum nachfolgenden Fall schreiben.

Aktuell haben wir es in Weimar mit einem unbestechlichen Richter zu tun, welcher im letzten Jahr die Aussetzung der Maskenpflicht an zwei Schulen angeordnet hatte.

Er ist also eigentlich ein Held!

Ein Richter hat grundsätzlich nicht viel zu tun, weil die Arbeit bei den Rechtsanwälten liegt.

Er muss also nur entscheiden, wer seine Hausaufgaben besser gemacht hat und das ist in der Regel auch der bessere Anwalt.

Ist der unterlegene Anwalt der Meinung, dass er dennoch besser war, dann geht man um nächsten höheren Gericht.

So lief das zumindest bis zum Jahr 2021 in dieser bunten Republik.

Auch in diesem Fall hob die nächste Instanz sein Urteil wieder auf.

Normalerweise ist dann der Fall erledigt, aber nicht in der real existierenden Corona-Diktatur.

Zunächst wurde schon im letzten Jahr eine Hausdurchsuchung durchgeführt und aktuell steht er wegen Rechtsbeugung vor Gericht, worauf ihm bis zu 5 Jahre Haft drohen.

Wie konnte das passieren?

Normalerweise sind alle Richter in Deutschland Freimaurer, weil man sonst gar keine Chance bekommt, einen solchen Posten zu bekleiden.

Also von wegen gute Noten im Examen und den ganzen Schwachsinn.

Irgendwie ist dieser Richter durch die Maschen des Systems geschlüpft und das wurde ihm jetzt leider zum Verhängnis.

Der Rechtsanwalt des Klägers hat seine Argumentation auf bislang geltenden Gesetzen geführt, welche jetzt plötzlich nicht mehr gelten dürfen.

Das hat es in dieser dreisten Form seit 1945 nicht mehr gegeben und weil in der NS-Zeit alle Richter Parteimitglieder waren (Freimaurer wurden im Dritten Reich aus gutem Grund verfolgt), sehen wir hier in ganz dunkle Abgründe hinunter.

Nach 1945 wurden alle NS-Richter direkt von der Besatzungsregierungen und dann von der BRD übernommen.

Selbst die Witwe von Roland Freisler (Volksgerichtshof) bekam vom bayerischen Staat vor Gericht im Urteil schriftlich zugesagt, dass ihr Mann von der BRD in den Richterdienst übernommen worden wäre.

Deshalb wurde ihr eine entsprechend höhere Rente zuerkannt, weil ihrem Mann am Ende des Krieges eine Bombe auf den Kopf gefallen war.

Das war also die angebliche Entnazifizierung in Deutschland!

Im letzten Abschnitt geht es um ein Thema, welches bislang nur am Rande behandelt wurde und nun von der Homeland Security (das ist übrigens unser ausgewanderter Reichssicherheitsdienst!) in den Mittelpunkt gestellt wird.

In den USA genießen die UFOs deshalb schon bald den gleichen Schutz wie das Coronavirus.

Wer sie infrage stellt, der hat bald ein großes Problem an der Backe.

Ob das auch noch zu uns kommt, glaube ich nicht, weil die Wirtschaft überall schneller wegbricht, als das geplant war.

Wichtig ist an dieser Stelle nur, dass die UFOs eine reine Fantasie des Deep State sind.

Dies kann man durch freigegebene Dokumente aus dem Jahr 2003 belegen.

Das konnte man sich auch durch logisches Denken erarbeiten, aber ein Beweis ist immer noch etwas besser.

Wir haben es also mit dem Dreigestirn UFO, Klimaerwärmung und Coronavirus zu tun.

Sie hängen sehr eng miteinander zusammen und an einige Zusammenhänge muss man sich erst noch gewöhnen, den nur das Wissen ist der einzige Ausweg aus dieser Katastrophe.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp