Privacy Policy Kim Dotcom rechnet Ihnen das Schuldenproblem der USA oder den daraus resultierenden Great Reset detailliert vor – AG News

Kim Dotcom rechnet Ihnen das Schuldenproblem der USA oder den daraus resultierenden Great Reset detailliert vor

Advertisements

 

Der neuseeländische Technologie-Experte Kim Dotcom hat die Staatsschulden der Vereinigten Staaten nachgerechnet und seine Erkenntnisse getwittert.

Er sagte, dass dies die wichtigste Botschaft sein würde, die er jemals verbreiten würde.

Kim erklärte, dass die Ausgaben und Schulden der USA außer Kontrolle geraten sind und die Regierung das benötigte Geld nur aufbringen kann, indem sie mehr davon druckt, was bedeutet, dass eine Hyperinflation bereits garantiert ist.

Er sagt, dass dies seit Jahrzehnten so ist und es keine Möglichkeit gibt, es zu beheben und dass die USA nur deshalb so lange damit durchgekommen sind, weil der US-Dollar die Reservewährung der Welt ist.

Das hat er gestern wohl bei Putin abgeschrieben.

Wenn die US-Regierung Billionen druckt, beraubt sie damit die Amerikaner und die ganze Welt mit dem, was er den größten Diebstahl in der Geschichte der Menschheit nennt.

Da liegt er vollkommen richtig, weil ich dies in diesem Blog schon seit bald vier Jahren schreibe.

Er sagt, die Gesamtverschuldung der USA belaufe sich auf 90 Billionen US-Dollar, was zusammen mit 169 Billionen US-Dollar an nicht finanzierten US-Verbindlichkeiten 259 Billionen US-Dollar ausmache.

Das bedeutet 778.000 US-Dollar pro US-Bürger oder 2.067.000 US-Dollar pro US-Steuerzahler.

Das ist erdrückend, weil das kaum einer bezahlen kann.

Der Wert aller US-Vermögenswerte zusammengenommen, d.h. jedes Stück Land, jede Immobilie, alle Ersparnisse, alle Unternehmen, einfach alles, was alle Bürger, Unternehmen, Körperschaften und der Staat besitzen, ist 193 Billionen Dollar wert.

Die Gesamtverschuldung von 259 Billionen US-Dollar abzüglich des gesamten Nettovermögens von 193 Billionen US-Dollar entspricht minus 66 Billionen US-Dollar an Schulden und Verbindlichkeiten, nachdem alle Vermögenswerte in den USA verkauft wurden.

Selbst wenn die USA also alle Vermögenswerte zum aktuellen Wert (der viel zu hoch angesetzt ist) verkaufen könnten, was unmöglich ist, wären sie immer noch pleite.

Hier kommt dann der Great Reset ins Spiel und er fragt:

„Ist es eine kontrollierte Zerstörung der globalen Märkte, Volkswirtschaften und der Welt, wie wir sie kennen?

Ein Wechsel in eine neue dystopische Zukunft, in der die Eliten die Herren der Sklaven sind und ohne die Fassade einer Demokratie?“

Wenn es nur das wäre, würde ich diesen Blog nicht betreiben.

Er stellte fest, wie sich die Welt in den letzten Jahren dramatisch verändert hat und nichts mehr einen Sinn ergibt.

Kim sieht durchaus die eklatante Korruption, die offensichtlichen Lügen der Leitmedien und die Erosion unserer Rechte, aber er weiß nicht, wohin das alles führt.

Er beendet seine Erörterung mit der Frage:

„Was ist das Endspiel?“

Harrison Smith vom American Journal schreibt:

„Es ist ein Betrugssystem.

Die Leute, die das Betrugssystem betreiben, sind für alles verantwortlich.

Sie werden die Menschheit opfern, um ihr System aufrechtzuerhalten.“

Und das sehe ich genau so.

„Die Weltwirtschaft bricht zusammen, das Nahrungsversorgungssystem wird zerstört, die Energie, auf die wir uns verlassen, um die Zivilisation aufrechtzuerhalten, wird eingeschränkt und eliminiert und wir werden in den Great Reset gezwungen, wo wir nichts mehr besitzen werden.“

Der ehemalige Aktienhändler von BlackRock, Ed Dowd, glaubt, dass der gesamte COVID-Komplex nur als Deckmantel für den finanziellen Zusammenbruch geschaffen wurde und dass neue Lockdowns kommen werden.

Damit will man versuchen, die unvermeidliche Gewalt und das Chaos zu mildern, welches wir auf den Straßen erwarten können.

Wir haben gestern auch gelesen, wie Dr. Mike Yeadon, der ehemalige Vizepräsident von Pfizer, ebenfalls glaubt, dass COVID und die tödliche Nadel ein ausgeklügelter Schwindel sind, um einen Zusammenbruch souveräner Währungen herbeizuführen.

Damit will man den Great Reset und die Einführung programmierbarer digitaler Zentralbankwährungen (CBDCs) herbeiführen.

Das führt zu einer vollständig kontrollierten Bevölkerung, in der die Menschen keine Lebensmittel usw. kaufen können, es sei denn, die Algorithmen erlauben es ihnen und die Ungeimpften können im Grunde durch den Entzug der Menschenrechte zu Tode gehungert werden.

Dies sind keine besonders rosigen Aussichten und deshalb müssen Sie ab dem Tag der Machtergreifung (Tag Z) sehr genau wissen, was zu tun ist.

Das erfahren Sie ab diesem Tag Z übrigens hier im geschlossenen Mitgliedsbereich dieses Blogs.

Den Newsletter können Sie an dieser Stelle abonnieren:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Die restlichen 7 Plätze in diesem Blog können Sie mit Ihren täglich sich entwertenden Euros noch kaufen:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Denn nach dem Tag Z ist das nur noch mit Gold, Silber und Kryptowährungen möglich!

Und in der Hyperinflation dann auch noch zu Höchstpreisen.

Wann ist der Tag Z?

Das kann man schon täglich zwischen den Zeilen in den Leitmedien lesen.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp