Privacy Policy Spanien bestätigt das zweite Todesopfer durch die neuen Affenpocken – AG News

Spanien bestätigt das zweite Todesopfer durch die neuen Affenpocken

Advertisements

 

Die Gesundheitsbehörden in Spanien behaupten, dass jetzt zwei Menschen an den neuen Affenpockenviren gestorben sind.

Zuvor war das nämlich nur ganz selten der Fall und eine Übertragung von Mensch zu Mensch gab es auch nicht.

Am Samstag meldete das spanische Gesundheitsministerium den zweiten Todesfall des Landes an, welcher durch den Ausbruch innerhalb von wenigen Tagen zu beklagen war.

Die Todesfälle ereigneten sich während der Sommerferienzeit in nur einer Woche, nachdem der Chef der Weltgesundheitsorganisation erklärt hatte, dass der Affenpocken-Ausbruch ein globaler Gesundheitsnotstand wäre.

Die New York Post berichtete:

Das Ministerium bestätigte, dass es sich bei beiden Todesfällen um junge Männer handelte.

Die überwiegende Mehrheit der Infektionen in den USA und Europa ist bei Männern aufgetreten, die Sex mit Männern haben.

Aber die Gesundheitsbehörden haben betont, dass jeder das Virus bekommen und übertragen könne.

Sonst würde sich nämlich der ganze Aufwand nicht lohnen.

Die auch als Orthopoxvirus bekannte Krankheit kann laut CDC durch Körperflüssigkeiten oder engen Körperkontakt mit den mit Eiter gefüllten Läsionen eines Patienten sowie durch den Kontakt mit Atemwegssekreten übertragen werden.

Die Symptome klingen in der Regel angeblich innerhalb weniger Wochen ab.

Am Freitag teilte das spanische Gesundheitsministerium mit, dass die Gesamtzahl der Infektionen im Land 4.298 erreicht habe, die höchste in Europa, obwohl nur 120 einen Krankenhausaufenthalt erforderten.

Die spanischen Gesundheitsbehörden planen, 5.300 Dosen Impfstoffe zu verabreichen, eine Menge, die das spanische Gesundheitspersonal als viel zu niedrig ansieht.

Also sollte dringend mehr gespritzt werden.

Kommt Ihnen das nicht irgendwie bekannt vor?

Wenn nicht, dann ist es in Ordnung, weil Sie dann ohnehin bald völlig immun sein werden.

Schließlich gibt es in den ewigen Jagdgründen definitiv keine Viren.

Alle anderen sollten sich dieses neue Video in deutscher Sprache anschauen, welches sich inhaltlich auf dem neuesten Stand befindet:

 

 

Muss man sich Sorgen machen, wenn man Urlaub in Spanien macht oder gemacht hat?

Nein, dafür ist es jetzt längst zu spät.

Aber den Newsletter zu diesem Blog könnten Sie hier noch abonnieren:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp