Privacy Policy Das ist ein ziemlich sicheres Zeichen, dass der Westen auf breiter Front verlieren wird – AG News

Das ist ein ziemlich sicheres Zeichen, dass der Westen auf breiter Front verlieren wird

Advertisements

 

Der Westen hat sich jetzt auf einen Kurs zur totalen terroristischen Kriegsführung festgelegt.

Und die Leitmedien haben schon zum zweiten Mal in diesem Jahr die Werbung für den Endsieg einstellen müssen, weil er in sehr weite Ferne gerückt ist.

Die Saudis haben vor einer Woche Old Joe den Revolver aus der Hand geschossen und der versuchte jetzt im Gegenzug eine Brücke sprengen zu lassen: 

 

 

Ein mit Sprengstoff beladener Lastwagen, dessen Fahrer aus Aserbaidschan stammte und der nichts von der tödlichen Fracht wusste, wurde auf der Brücke gezündet.

Und zwar mit Ihrem Einverständnis, so wird man später wieder wie nach 1945 sagen.

Neben dem Lkw-Fahrer kamen drei Menschen in einem in der Nähe fahrenden Auto ums Leben.

Davon berichteten unsere Leitmedien wieder einmal nichts.

Außerdem erfassten die Flammen einen Zug, der ebenfalls die Brücke überquerte.

Dieser Zug war voller Treibstoff.

Nur dank der erstaunlichen Reaktionsgeschwindigkeit des Brückenpersonals konnte der Schaden auf lediglich 9 Waggons und damit auf einen sehr viel kürzeren Abschnitt der Gleise begrenzt werden.

Wenn man sich das Video ansieht, könnte man meinen, die Brücke sei eine Ruine.

Tatsächlich wurde der Verkehr sowohl auf den Schienen als auch auf der Straße in weniger als 24 Stunden wiederhergestellt (mit Ausnahme von schweren Lastwagen).

Mit anderen Worten, dies ist ein weiterer Fall von „es ist demütigend, aber es ist nicht das Ende“.

Es ist offensichtlich, dass das Kiewer Regime niemals die technischen und politischen Mittel gehabt hätte, um einen solchen Angriff durchzuführen, ohne von seinen Herren im Westen dazu aufgefordert worden zu sein.

Ein solcher Angriff, direkt nach den Angriffen auf Nordstream 1 und 2 zeigt ohne jeden Zweifel, dass der Westen jetzt einen Kurs in Richtung auf eine totale terroristische Kriegsführung eingeschlagen hat.

Das ist logisch, denn trotz aller sogenannten „Siege“ der NATO-Streitkräfte in der Ukraine in den letzten 5 Wochen haben sie in Wirklichkeit nur einige Dörfer und Städte zurückerobert, während Russland ganze Regionen befreit und dann einverleibt hat.

Und Russland tat dies, während es immer zahlenmäßig im KIA-Verhältnis 10 : 1 im Nachteil war.

Mit anderen Worten, das „Umschwenken“ des Westens zum Terrorismus ist ein Eingeständnis der militärischen, wirtschaftlichen und politischen Niederlage.

Dies dürfte kaum einen überraschen, weil der Westen den Terrorismus schon immer gegen souveräne Regierungen eingesetzt hat.

Es gibt bei dieser Art der Vorgehensweise immer mehr Ziele als Polizisten bzw. Wächter.

Darüber hinaus können Terroristen jederzeit den Zeitpunkt und den Ort ihrer Angriffe frei wählen.

Bislang brachten die Attentate in Russland nur sehr wenig greifbaren Nutzen:

Der Mord an Dugina machte sie zur Märtyrerin, der Angriff auf Nordstream 1 und 2 hat Deutschland vor die Wand gefahren und die EU auf eine Startrampe zum Mond geschoben.

Die Explosion auf die Brücke zur Krim wirklich nur bewiesen, dass sie ohne den Einsatz einer taktischen Atomrakete nicht auszuschalten ist.

Zur Erinnerung möchte ich an dieser Stelle auch noch auf alle Terroranschläge wie zum Beispiel auf die Schule in Beslan, das Dubrovka-Theater in Moskau, das Krankenhaus Budennovsk, den internationalen Flughafen Domodedowo oder die U-Bahn von Sankt Petersburg verweisen.

Sie alle waren das Ergebnis von Aktionen sogenannter „terroristischer Gruppen“, die alle von westlichen Spezialdiensten geführt wurden (und werden).

Der Angriff auf die Brücke zur Krim war eine klare Kriegshandlung.

Da natürlich keine US-Pässe im Wasser schwimmend aufgefunden wurden, sollte Russlands Reaktion kein offener militärischer Vergeltungsangriff sein.

Ich gehe jedoch davon aus, dass bald etwas passieren wird.

Abschließend erwarte ich, dass es bis zu den Zwischenwahlen in den USA noch weiter eskalieren wird.

In der Zwischenzeit ist es einfach schockierend, wie sich die Leute schon wieder für den nächsten kriegerischen Untergang einspannen lassen.

Immer wenn das Känguru-Gericht in den Niederlanden erklärt, dass Russland (oder die LDNR) die MH17 in die Luft gesprengt hat, frage ich mich nur noch, was aus diesem Land geworden ist, seitdem ich nicht mehr am Sonntag zum Einkaufen nach Holland fahre?

Das kann alles nur die EU verursacht haben.

Und wer ist der geistige Vater der EU?

Das sollten Sie eigentlich alle wissen, denn es geht um Ihre Verluste in den nächsten Wochen.

Sie haben Ihre Lebensqualität im kommenden Winter bereits widerstandslos in die Luft jagen lassen.

Was wollen Sie Ihren Kindern an Weihnachten erzählen?

Das ist übrigens schon in knapp 10 Wochen!

Sehen Sie nur einmal hier, wie man sich scon jetzt über Ihre kalten Füße lustig macht:

 

 

Und wenn Sie glauben, dass Ihre kalten Füße in diesem Winter Ihr größtes Problem sind, dann liegen Sie komplett falsch.

Im Vergleich zu dem, was Sie wirklich erwartet, ist die Kälte kein Problem, sondern ein winterliches Vergnügen.

Falls Sie kein Verlierer sein möchten, dann klicken Sie hier:

https://arrangement-group.de/membership-join

Mit dem Newsletter zu diesem Blog können Sie zumindest von wärmeren Zeiten träumen:

https://arrangement-group.de/newsletter

 

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp