Privacy Policy Greta Thunberg fordert die Ablösung des kapitalistischen Systems – AG News

Greta Thunberg fordert die Ablösung des kapitalistischen Systems

Advertisements

 

Die jugendliche Klimaaktivistin Greta Thunberg fordert nun plötzlich „den Sturz des gesamten kapitalistischen Systems“ und macht den Kapitalismus für „Kolonialismus, Imperialismus, Unterdrückung, Völkermord“ und die „rassistische, repressive Ausbeutung“ verantwortlich.

Vielleicht sollte sie einmal mit ihrem Vater und Großvater reden, wie die ihr Vermögen gemacht haben.

Thunberg ist eine offizielle Agenda-Mitarbeiterin des Weltwirtschaftsforums und sie machte die Bemerkungen während eines Auftritts in der Londoner Royal Festival Hall am Sonntag, um für ihr neues „Klimabuch“ zu werben.

Nicholas Harris von UnHerd war dabei, um Thunberg zuzusehen, wie sie ihre Maske abnahm und ihr kommunistisches Manifest skizzierte:

https://unherd.com/thepost/greta-thunberg-throws-her-lot-in-with-the-anti-capitalist-left/

„Zuvor hatte sie sich als eine 1,50 Meter kleine menschliche Alarmglocke verkauft oder eine Kassandra für das Klima.“

„Ihre Rolle bestand darin, zu warnen, nicht zu belehren:

Ihre viralsten Momente waren das Schelten politischer Führer, nicht aber der Versuch, sie zu verdrängen.“

Sie vermied streng programmatische Details und sagte, solche Dinge hätten „nichts mit mir zu tun“.

„Aber dann, auf der Bühne und in diesem Buch, hat sie ihren politischen Standpunkt gefunden.

Insbesondere die linke Ideologie vom Antikapitalismus und der glücklichen Verarmung.

Eingestreut in die üblichen Anweisungen über die Notwendigkeit, politische Führer unter Druck zu setzen, war ihre Botschaft radikaler und militanter als in der Vergangenheit.

Es gibt kein „Zurück zur Normalität“, sagte sie uns.

„Normal“ war das „System“, das uns die Klimakrise beschert hat, ein System von „Kolonialismus, Imperialismus, Unterdrückung, Völkermord“.

Klimagerechtigkeit ist ein Teil aller Gerechtigkeit.

Du kannst nicht die eine ohne die anderen haben.

Wir können den von diesem System hervorgebrachten Eliten nicht vertrauen, dass sie sich mit den Mängeln auseinandersetzen.

Deshalb wird sie sich, ähnlich wie Rishi Sunak, dieses Jahr nicht um das COP-Treffen kümmern.

COP selbst ist kaum mehr als ein „Betrug“, der „Greenwashing, Lügen und Betrug“ erleichtert.

Nur der Sturz „des gesamten kapitalistischen Systems“ und damit auch der von Greta wird ausreichen.

So ergibt das endlich einen Sinn.

Jetzt sehen wir also endlich die Konturen des Kommunismus à la Thunberg.

Werfen Sie einen Blick auf die Mitwirkenden von The Climate Book und Sie können sehen, wen sie gelesen hat:

Jason Hickel, Kate Raworth, Naomi Klein.

Also die üblichen Verdächtigen.

Für diese Menschen ist die Klimakrise nicht menschengemacht.

Sie wird vom Kapitalismus geschaffen, ebenso wie die anderen Formen sozialer Ungerechtigkeit, die die Gesellschaft plagen.

Es gibt kein BIP-Wachstum, insbesondere kapitalistischer Art, ohne steigende CO₂-Emissionen.

Die einzige Lösung für diesen Ausnahmezustand besteht darin, dass die reichen Länder die wirtschaftliche Expansion als soziales Ziel sofort aufgeben.

Wie wir bereits berichtet haben, ist die Agenda zum Klimawandel lediglich eine Idee der radikalen Linken, welche sich modisch grün eingekleidet hat.

Im Kleiderschrank stehen aber auch die braunen Kittel jederzeit griffbereit zur Verfügung.

Bill Gates wurde sogar in einem Video erwischt, in welchem er zugab, dass die Klimawandel-Agenda ein riesiger Betrug für die Neue Weltordnung ist.

In einem neu aufgetauchten Video, prahlt er damit, dass der Begriff „saubere Energie den Verstand der Menschen verwässert“ hat.

Laut Gates, der 2018 vor einem Publikum aus seinem engeren Kreis sprach, seien Wind-, Solar-, Batterietechnologie und andere erneuerbare Energiequellen zwar in Mode, aber sie seien nicht in der Lage, den Klimawandel zu lösen.

Im Video können Sie selbst hören und sehen, dass erneuerbare Energien nicht in der Lage sind, den Klimawandel zu lösen.

 

 

Trotzdem wurden sie den Schlafschafen als Allheilmittel für die sogenannte menschengemachte globale Erwärmung verkauft.

Bill Gates macht sich beinahe in die Hose, wenn er hysterisch belustigt darüber spricht.

Warum findet er das so lustig?

Weil Sie noch immer anderen Schwachsinn glauben, weil Sie lieber täglich ein paar Kröten schlucken als diese in Hintergrundreportagen für Ihre Weiterbildung zu investieren: 

https://arrangement-group.de/membership-join

Vielleicht aber auch, weil er mit diesen sogenannten „sauberen Energiequellen“ ein Vermögen macht und aus den leichtgläubigen Massen mit ihren „verkorksten Köpfen“ ordentlich Kapital schlägt.

Das ist verdammte cooles Zeug vom Vater der sauberen Energie und von ihm höchstpersönlich erklärt.

Den Newsletter zu diesem Blog können Sie hier anfordern: 

https://arrangement-group.de/newsletter

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp