Privacy Policy Michael Jackson wurde vor 13 Jahren ermordet, weil er dasselbe sagte wie Kanye West heute – AG News

Michael Jackson wurde vor 13 Jahren ermordet, weil er dasselbe sagte wie Kanye West heute

Advertisements

 

Kanye West zieht weiterhin den Vorhang des Deep State zurück und enthüllt das Innenleben der Illuminaten der Unterhaltungsindustrie.

Laut Kanye sind Prominente wie Shaq, Charles Barkley, LeBron James, Jay-Z und Beyonce Sklaven der Unterhaltungsindustrie, die unter der Kontrolle der globalistischen Elite stehen.

Prominente, die von der Elite umarmt werden, werden mit Ruhm und unermesslichen Reichtum belohnt, aber diese Belohnungen haben natürlich ihren Preis.

Und wer sich nicht daran hält, der wird bestraft.

 

 

Kanye geht davon aus, dass Michael Jordan, Bill Cosby und Dr. Dre alle unter den unglaublichen Vorschriften der Elite gelitten haben, die Menschenopfer als Teil ihrer riesigen Kontrollmatrix einsetzt.

Sehr beunruhigend sind die Einzelheiten von Kanye, die er von Michael Jackson, Prince und Muhammad Ali berichtet, die alle plötzlich unter sehr verdächtigen Umständen starben.

Aber werfen wir zuerst einen Blick auf Kanyes Behauptungen über Menschenopfer in der Unterhaltungsindustrie:

Kanyes Enthüllungen mögen für diejenigen etwas seltsam erscheinen, die nicht über die Unterhaltungsindustrie und ihren Platz in der Kontrollmatrix aufgeklärt wurden oder hinter dem Mond leben.

Aber eigentlich erzählen Kanyes Enthüllungen eine Geschichte, die so alt ist wie die Zeit selbst.

Der Legende nach ging der legendäre Bluesmusiker Robert Johnson, einer der beliebtesten Entertainer der 1930er Jahre, mit seiner Gitarre an die Kreuzung der Highways 49 und 61 in Clarksdale, Mississippi, wo er seine Seele im Austausch für seine einzigartigen musikalischen Talente an den Teufel verkaufte.

Bob Dylans Aufstieg an die Spitze der Musikindustrie hat schockierende Parallelen zu Robert Johnson und dem Teufel.

Dylan hat 125 Millionen Alben verkauft und ist damit einer der erfolgreichsten Künstler aller Zeiten.

Auch jetzt, in seinen 80ern, wird er von der Unterhaltungsindustrie weiterhin verehrt.

Was ist sein Geheimnis?

Während Bob Dylan mit 81 Jahren immer noch hofiert wird, leben Superstars, die sich weigern, in Dylans Worten, „ihren Teil der Abmachung einzuhalten“, kein so bezauberndes Leben.

Nehmen wir zum Beispiel Prince Rogers Nelson.

Prince machte es sich zur Lebensaufgabe, die Neue Weltordnung aufzudecken und die Öffentlichkeit auf ihre böse Agenda aufmerksam zu machen.

Hatten Sie das gewusst?

Er ist bekanntlich bei den Grammys mit „Slave“ (Sklave) auf seiner Wange herumgelaufen, um gegen die Bedingungen seines Vertrags mit den Illuminaten der Musikindustrie zu protestieren.

Er warnte uns buchstäblich, dass wir alle zu Sklaven würden, die auf einer Sklavenplantage der Neuen Weltordnung leben würden.

Der tief in einen Prince-Albumtrack eingebettete Text, der vor 26 Jahren veröffentlicht wurde, prophezeite auf unheimliche Weise eine Zukunft, die leider wahr geworden ist.

Insbesondere seitdem die Covid-19-Pandemie auf eine völlig ahnungslose Öffentlichkeit losgelassen wurde.

Die Aufdeckung der Pläne der Neuen Weltordnung für Impfstoffe im mRNA-Stil, welche die Biologie verändern und als Ortungsgeräte fungieren, sowie die Transhumanismus-Agenda der Eliten, war wirklich fast so, als hätte Prince Insiderwissen über die Pläne der Neuen Weltordnung für die Menschheit gehabt.

Er ging sogar ins Mainstream-Fernsehen und klärte Millionen von Amerikanern über Chemtrails auf.

Tja, das war der Prince, wie vermutlich nur ich ihn kannte.

Prince war ein gefährlicher Außenseiter, ein Elite-Rebell, der sein Spiel partout nicht spielen wollte.

Unbeeinflusst von Geld und Ruhm war er 57 Jahre alt und bei guter körperlicher und geistiger Gesundheit, als ihn das Unheil traf.

Sein Arbeitstempo und seine Ambitionen für die Zukunft ließen nicht nach, sie beschleunigten sich sogar noch.

Es scheint, dass er sich Leuten wie Muhammad Ali als jemand angeschlossen hat, der zu viel wusste und von den Illuminaten zum Schweigen gebracht wurde, als er anfing, sich über ihre Aktivitäten und die Agenda zu äußern.

Und er nutzte seinen Einfluss, um gegen ihre ultimativen Ziele zu predigen.

Eingeweihte vermuten, dass Prince bei einem Frühlingsopfer von der Neuen Weltordnung zum Schweigen gebracht und am Geburtstag der Königin getötet wurde.

An einer Grippe oder grippeähnlichen Symptomen zu sterben, ist normalerweise ein Euphemismus für etwas viel Dunkleres.

Im Fall von Prince ist es klar, dass dieser anständig lebende, mutige Verfechter der Wahrheit von den Mächtigen ausgeschaltet werden musste.

Und er ist nicht die einzige Ikone, die kurz nach der Entlarvung der Elite stirbt.

Laut handschriftlichen Notizen des King of Pop lebte Michael Jackson in seinen letzten Wochen in der Angst, die Illuminaten der Musikindustrie würden ihn töten.

Die intimen Notizen gehören zu einer Sammlung von Briefen, die der deutsche Geschäftsmann Michael Jacobshagen geerbt hat, der über zwanzig Jahre lang ein enger Freund von Jackson war.

„Sie versuchen, mich zu ermorden“, schrieb Michael Jackson nur eine Woche vor seinem frühen Tod in einer Notiz.

In einer anderen Notiz erklärte Jackson: „Das System will mich für meinen Musik-Katalog umbringen.“

Denn sein Musik-Katalog war mehrere Milliarden Dollar wert.

Den zweiten Teil von Michael Jackson und Prince lesen Sie morgen übrigens an dieser Stelle:

https://arrangement-group.de/membership-join

Und den Newsletter zu diesem Blog können Sie hier anfordern:

https://arrangement-group.de/newsletter

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp