Das ganze Land in Flammen, Russland bombardiert seit 24 Stunden ununterbrochen die Ukraine

 

Das ganze Land steht in Flammen: Russland bombardiert die Ukraine 24 Stunden lang mit allen verfügbaren konventionellen Waffen.

Das ist der schlimmste Angriff seit Kriegsbeginn.

Millionen von Ukrainern werden ein Silvester der Albträume erleben, wenn Russland seinen größten Raketenangriff seit Beginn des Krieges startet und die Energieinfrastruktur und militärische Ziele trifft.

Die Russen legten besonderen Wert darauf, ukrainische Luftverteidigungssysteme zu lokalisieren und zu zerstören.

Der Angriff begann letzte Nacht gegen 24.00 Uhr deutscher Zeit und wurde heute mit aufeinanderfolgenden Raketenwellen fortgesetzt, die ukrainische Ziele trafen.

Die Sirenen ertönten heute Morgen mindestens 5 Stunden lang, das ist einer der am längsten laufenden Alarme in der gesamten Ukraine.

Einige Schwärme von Shahed-136-Kamikaze-Drohnen starteten gestern, während heute 120 Raketen abgefeuert wurden, die Energie- und Militärziele, Luftverteidigungssysteme und Ansammlungen ukrainischer Streitkräfte trafen.

Die ukrainische A/GETHA V. Zaluzny berichtete, dass Russland eine Kombination aus Kh-101-, Kh-555-, Kalibr- und modifizierten S-300-Raketen gestartet habe. 

Gleichzeitig nahmen Shahed-131/136/Geran-2-Drohnen an dem Angriff teil. 

Russische strategische Bomber vom Typ Tu-95M und Tu-22M3 starteten Raketen vom Typ Kh-22, Kh-32 und Kh-31P. 

Die Bomber versuchten es aus Gebieten in Rostow und vom Kaspischen Meer.

Besonders betroffen waren Odessa, Kiew, Lemberg und Charkiw.

In Charkiw wurde das zentrale Umspannwerk der Stadt zerstört, das Gleiche in Kiew, während mindestens 5 Raketen Energieanlagen in Odessa trafen.

Der Bürgermeister von Lemberg, Andriy Sandovii, sagte, dass 90 % der Stadt ohne Strom sind und elektrische Verkehrsmittel nicht mehr funktionieren.

Nach Angaben des Regionalkommandanten von Odessa sind 1 Million Bürger ohne Strom, da das Umspannwerk Usatovo zerstört wurde.

Derzeit ist die U-Bahn in Kiew und Charkiw nicht in Betrieb und der Schienenverkehr wurde in fünf weiteren Regionen eingestellt.

Auch in Iwano-Frankiwsk kam es zu Explosionen.

Den Newsletter können Sie hier unter dem nachfolgenden Link abonnieren, weil Sie ihn noch benötigen werden:

https://arrangement-group.de/newsletter

Es wird nämlich nicht mehr lange dauern, dann …

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp