Zweites Extrablatt: Die Außerirdischen kommen schon bald zu Besuch, das sagte jedenfalls der UFO-Chef im Pentagon (Video)

 

Der UFO-Chef des Pentagon gibt die Ankunft des „Alien-Mutterschiffs“ in unserem Sonnensystem bekannt.

Ein außerirdisches Mutterschiff ist in unser Sonnensystem eingedrungen und hat begonnen, erdnahe Planeten zu besuchen.

Das gab der Leiter des Pentagon-Forschungsbüros für nicht identifizierte Luftphänomene letzte Woche in einem Bericht zu.

„Ein künstliches interstellares Objekt könnte möglicherweise ein Mutterschiff sein, das viele kleine Sonden während seiner nahen Passage zur Erde freisetzt.

Das ist eine Vorgehensweise, die sich nicht allzu sehr von NASA-Missionen unterscheidet“, sagte Sean Kirkpatrick, der Direktor des All-Domain Anomaly Resolution Office des Pentagon.

Er schrieb dies in einem Forschungsbericht, der von Abraham Loeb, dem Vorsitzenden der Astronomie-Abteilung der Harvard University, mitverfasst wurde.

Militarytimes.com berichtete:

Kirkpatrick, der zum Direktor der AARO ernannt wurde, als sie im Juli 2022 gegründet wurde, war zuvor als leitender Wissenschaftler im Missile and Space Intelligence Center der Defense Intelligence Agency tätig.

Laut einer Pressemitteilung des Pentagon wurde die AARO gegründet, um nicht identifizierte „Objekte von Interesse“ in der Nähe militärischer Einrichtungen zu untersuchen.

Loeb hingegen erlangte Berühmtheit, als er behauptete, unser Sonnensystem sei im Oktober 2017 von seinem ersten extrasolaren Besucher durchquert worden.

Also war die Landung der Außerirdischen in Roswell in Neu-Mexiko ein Märchen.

 

 

2017 entdeckte das PanSTARRS-Teleskop auf Hawaii ein Objekt, das sich mit einer Geschwindigkeit bewegte, die einige Wissenschaftler zu der Annahme veranlasste, dass es außerhalb unseres Systems gebaut wurde.

Die Umlaufbahn des Objekts deutete neben der Anziehungskraft der Sonne auch auf andere Kräfte hin, die seine Bewegung beeinflussen.

Wissenschaftler nannten das Objekt „Oumuamua“, der hawaiianische Begriff für „Kundschafter“, das Kirkpatrick und Loeb in ihrer Forschungsarbeit als Beispiel für ein mögliches Mutterschiff mit den Fähigkeiten einer Sonde anpreisen.

„Bei richtigem Design würden diese winzigen Sonden die Erde oder andere Planeten des Sonnensystems zur Erforschung erreichen, wenn das Mutterschiff an der Erde vorbeifährt, also genau wie ‚Oumuamua‘“, erklärten die Autoren.

„Astronomen könnten das Feld von Mini-Sonden nicht bemerken, weil sie nicht genug Sonnenlicht reflektieren, damit die bestehenden Teleskope sie bemerken könnten.“

Oder weil sie auch nicht existieren.

Das Forschungspapier mit dem Titel „Physical Constraints on Unidentified Aerial Phenomena“ kam nach einem Monat intensiver Untersuchung nicht identifizierter Flugobjekte heraus.

Ein Trend, der dadurch ausgelöst wurde, dass ein chinesischer Spionageballon die Nation in seinen Bann zog, indem er über den US-Luftraum driftete.

Anschließend wurden drei weitere, nicht identifizierte Objekte gefunden.

Am 16. Februar schickten Senator Marco Rubio, R-Fla., Kirsten Gillibrand, D-N.Y., und 12 weitere Senatoren einen Brief an die stellvertretende Verteidigungsministerin Kathleen Hicks und die stellvertretende Direktorin des Nationalen Geheimdienstes Stacey Dixon, in dem sie die volle Finanzierung für die AARO forderten.

Der frühere Finanzierungsantrag der Biden-Regierung für das Geschäftsjahr 2023 habe nichts über die grundlegenden Betriebskosten des Büros hinaus finanziert, argumentierte der Gesetzgeber.

„AARO bietet die Möglichkeit, Bedrohungen und Gefahren für die USA zu integrieren und zu beseitigen, während es gleichzeitig dem amerikanischen Volk mehr Transparenz bietet und das Thema UFO seriöser machen soll“, heißt es in dem Schreiben des Gesetzgebers.

„Der Erfolg von AARO wird von einer soliden Finanzierung seiner Aktivitäten und der Zusammenarbeit zwischen dem Verteidigungsministerium und der Geheimdienstgemeinschaft abhängen.“

Nur leider sind die USA vollkommen bankrott und die Außerirdischen bringen als Touristen nicht genügend Geld mit.

Wer den finanziellen Hintergrund über die UFOs erfahren möchte, der kann dies hier tun:

https://arrangement-group.de/membership-join

Den Newsletter zu diesem irdischen Blog gibt es hier: 

https://arrangement-group.de/newsletter