Privacy Policy Auch in Holland hat die Polizei große Probleme – AG News

Auch in Holland hat die Polizei große Probleme

Advertisements

Es handelt sich immer um ein globales Problem, wenn die Globalisten ihre Finger im Spiel haben und eine Weltwirtschaftskrise inszenieren.

Die Probleme sind dann immer überall die gleichen, weil auch die Ursachen identisch sind. Wegen des ersten Lockdowns in einer geplanten Pandemie sind natürlich auch die Niederländer auf die Straße gegangen.

Im Gegensatz zu Deutschland warnte die niederländische Polizeigewerkschaft aber kürzlich eindringlich davor, dass die Situation bald außer Kontrolle geraten könnte.

Wochenlang hatten die niederländischen Polizisten mit den Demonstraten von Black Lives Matter zu schaffen, deren Ziele auch den radikalen Umbau oder die komplette Anschaffung der Polizeit zum Ziel hat.

Was das mit den Schwarzen in den Niederlanden oder in Deutschland zu tun haben soll, hinterfragt von den Leitmedien bis heute noch immer keiner. Weil es keine triftigen Gründe gibt.

„Egal was wir tun, es gibt immer einen, dem es nicht gefällt“, sagte der Chef der niederländischen Polizei Henk van Essen der Zeitung De Telegraaf.

Aber selbst in der niederländischen Verfassung steht nirgends geschrieben, dass sich die Polizei der öffentlichen Meinung beugen muss. Es ging zumindest in früheren längst vergangenen Zeiten bei der Polizei um Recht und Ordnung.

Doch dem ist nirgendwo in der gesamten westlichen Welt noch heute so. Weshalb das so ist, müsste jeder Polizeichef der Welt eigentlich wissen, doch er darf sich dazu nicht äußern, weil es die Polizei überall sofort hinwegfegen würde.

Dies ist neben den wirtschaftlichen Gründen ein weiterer wichtiger Grund für die aktuelle große Krise!

Es darf in einer Demokratie einfach nicht sein, dass man überall hart gegen die Demonstranten vorgeht, welche gegen die unnötigen und unrechtmäßigen Lockdowns vorgeht, dabei aber gleichzeitig die Proteste von Black Lives Matter mit Samthandschuhen anfasst.

Das müsste wirklich jedem einleuchten.

Die Lockdown-Gegner nehmen ihre verfassungsmäßig verbrieften Rechte wahr und die anderen eben nicht. Wer da noch lange überlegen muss, hat in keinem Land der Welt im öffentlichen Dienst noch länger etwas verloren.

Und genau das wird überall demnächst zu einem großen Problem werden.

In Holland scheint man diesbezüglich wieder einmal etwas weiter zu sein als bei uns und die niederländische Polizeigewerkschaft warnte deshalb auch schon davor, dass man die staatliche Kontrolle über das Gewaltmonopol verlieren würde.

In Den Haag gab es scheinbar eine Demonstration mit 400 Teilnehmern gegen die Lockdowns und die Social Distancing Regeln, welche der Weltwirtschaft absichtlich den Rest gaben und die Lebensqualität nachhaltig in Europa verschlechtert haben.

Ich war am Montag in unserem örtlichen Factory-Outlet und habe mit Entsetzen den Irrsinn bei den Hygienevorschriften gesehen, welche nur von Grenzdebilen eingeführt werden konnten. Solange das so bleibt, setze ich da keinen Fuß mehr hinein.

Doch zurück zur Demonstration nach Den Haag bei welcher die Polizei mit großem Aufgebot und aggressivem Vorgehen gegen die Demonstranten einschritt, während man mit Black Lives Matter sympathisierte und einige Polizisten sogar mitliefen.

Das war bei uns ähnlich und deshalb muss man das zu einem geeigneten späteren Zeitpunkt auch aufarbeiten. Im Moment ist das nicht mehr möglich, weil man sich nur unnötig in Gefahr bringen würde.

Diese gesamte Angelegenheit wird sich nämlich im nächsten Quartal von selbst lösen, weil sich die Machthabenden mit ihren falschen Ideologien in eine Sackgasse hineinmanövriert haben, aus welcher sie nicht mehr herauskommen.

Knapp die Hälfte der deutschen Bevölkerung wird ihnen vermutlich in blindem Gehorsam nachfolgen und man muss sie es einfach tun lassen, weil sie hierfür manipuliert wurden.

Es ist ihr innigster Wunsch mit Führerin und Vaterland unterzugehen und dann soll er halt eben auch mit großer Präzision in Erfüllung gehen. Das ist ihr gutes Recht!

Sie haben sich schließlich erstmals in der Geschichte der Menschheit selbst in eine von ihnen gestellte Falle gelockt.

Das muss man auch erst einmal nachmachen. Denn das haben nicht einmal die Römer in „Asterix und Obelix“ hinbekommen.

Diese grandiose Leistung sollte man deshalb bewundern und man wird noch in tausend Jahren darüber staunen!

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman