Privacy Policy Das Coronavirus hat bislang mehr als 6 Millionen Arbeitsplätze in der EU vernichtet – AG News

Das Coronavirus hat bislang mehr als 6 Millionen Arbeitsplätze in der EU vernichtet

Advertisements

Die erste Welle des Coronavirus hat in der EU in Wirklichkeit weitaus mehr als 6 Millionen Arbeitsplätze ausgelöscht, denn offizielle Zahlen sind immer reine Propaganda.

Besonders betroffen war der Bereich der Zeitarbeit, junge Menschen und weibliche Arbeitskräfte.

Da steckt schon etwas mehr Wahrheit drin.

Eurofound hatte diese Erhebung durchgeführt und kam zum Gesamtergebnis, dass Corona den Arbeitsmarkt schwerer belastete, als die Finanzkrise von 2008.

Für dieses leicht zu erahnende Ergebnis wurde wieder einmal viel Geld unnötig ausgegeben.

Die Finanzkrise war kürzer und hatte einen erkennbaren Aufschwung zur Folge, auf welchen wir jetzt vergebens warten können.

Diese „Studie“ zeigte angeblich auch, dass die Arbeit von Zuhause aus einige Arbeitsplätze erhielt.

Doch dies ist wieder einmal nur Propaganda.

Wer so dumm war und in sein eigenes Büro wechselte, der kommt nie wieder zurück auf seinen alten Arbeitsplatz.

Es war in Wirklichkeit der erste Schritt zur Entlassung (Outsourcing genannt) und in die nachfolgende erzwungene Selbständigkeit.

Oder glauben Sie wirklich daran, dass Ihr Arbeitsplatz im Homeoffice ewig währen wird?

Ganz sicherlich nicht.

Und dann wollen Sie sich bei einem anderen Unternehmen bewerben, welches Sie überhaupt nicht kennt und dann von zu Hause aus weiter werkeln lässt?

Das glauben Sie doch selbst nicht.

In den 12 Monaten vor dem Frühjahr 2020 ging die Beschäftigung in der EU bereits um 2,4 % zurück und auch das ist in dieser „Untersuchung“ zu lesen.

Wir leben seit 2001 in einer wirtschaftlichen Dauerkrise und nach 2008 brach in Südeuropa alles weg. 

Südeuropa ist ein echtes potemkinsches Dorf.

Man verwendet jetzt das Virus um von der Scheinrealität der Jahre seit 2008 in die Wirklichkeit von heute zu gelangen und deshalb werden die Arbeitslosenzahlen plötzlich angeglichen, weil sie nicht mehr länger zu vertuschen sind.

Ein Betrugssystem (s. Greensill Bank) muss am Ende immer einen Sündenbock finden, wenn es überleben will. 

Und jemand der die Rechnungen bezahlt und da kommen Sie ins Spiel.

Die Aufgabe des Coronavirus besteht darin, an alledem schuld zu sein.

Doch in Wahrheit haben wir es schon im letzten Jahrzehnt mit einer verlorenen Generation am Arbeitsmarkt zu tun, welche jetzt komplett in den Abgrund blicken darf.

Eine Besserung ist aufgrund der zerstörten realen Wirtschaft weit und breit nicht mehr zu erkennen.

Von zu Hause aus lässt sich das nicht mehr reparieren.

Den Luxus der Heimarbeit kann man sich nur in einer boomenden Wirtschaft mit zweistelligen Wachstumsraten leisten, weil die Arbeit zu Hause bei einer völlig nach den Leitmedien süchtigen Bevölkerung eine reine Utopie darstellt.

Die dafür notwendige Arbeitsdisziplin bringt höchstens 1 % der Belegschaft mit und der Rest klinkt sich einfach ganz entspannt aus, wie man in dieser Untersuchung übrigens mit geübtem Auge nachlesen kann.

In Großbritannien stieg die Arbeitslosigkeit der Form halber auf 5,1 % an oder auf den höchsten Wert seit 5 Jahren.

Doch das ist alles reiner Humbug, weil sie schon seit der ersten Finanzkrise über 10 % liegt.

In Deutschland natürlich auch.

Das wird man jetzt alles in den nächsten vier Monaten dem Virus in die Schuhe zu schieben versuchen und deshalb sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie es nicht über die Impfung doch noch bekommen.

Dann wäre nämlich der Ofen komplett aus, weil Sie dann irgendwann nicht mehr arbeiten könnten.

Und es kommt gerade sehr viel Arbeit auf Sie zu, weil Sie Ihr Vermögen schützen sollten.

Die politische Komponente klammere ich in diesem Blog aus, weil es einfachere Lösungen für die Einführung einer Demokratie gegeben hätte, aber die Masse entscheidet sich leider immer für den gefährlichsten Weg.

Deshalb sind Action-Filme im Kino so erfolgreich.

Doch Ihre Zukunft sieht etwas besser aus, wenn Sie wenigstens Ihr Hab und Gut mitnehmen können, welches Ihnen vom Weltwirtschaftsforum aber verweigert wird.

Nach dem großen Reset soll niemand mehr etwas besitzen.

Wer damit nicht einverstanden ist, für den gibt es in 7 Wochen hier die neue Funktion „Aktiv“ und das bedeutet, dass man sich aktiv gegen seine Enteignung wehrt.

Das werden garantiert wieder nur sehr wenige tun, weil es vorerst nichts kostet.

Doch falls ich es später für Sie mit dem einfachsten nur denkbaren volkswirtschaftlichen Trick noch tun muss, dann sind bis zu 50 % Provision fällig.

Deshalb können Sie sich verhalten wie Sie möchten.

An diesem Nadelöhr führt jedenfalls kein Weg vorbei und dieses Ereignis findet auch noch in diesem Jahr statt!

Was will man mehr?

Noch mehr dazu gibt es heute im geschlossenen Bereich.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman