Privacy Policy

Das Ende der fünften Republik in Frankreich

In Paris brennt die Filiale seines früheren Arbeitgebers, den Rothschilds, und der französische Präsident fährt Ski. Das wird auf diese lockere Art und Weise nicht mehr lange gutgehen, weil man in den heutigen Videos erstmals auch Polizisten sieht, welche erkennbar keine Lust mehr haben. Sie unterhalten sich vor einem Luxusgeschäft und im Hintergrund gehen wildfremde Leute durch die zerschlagene Schaufensterscheibe in die Verkaufsräume hinein. Die fünfte Republik wurde 1958 gegründet und es würde mich nicht wundern, wenn sie noch dieses Jahr zerfällt. Macron will partout nicht gehen und damit reißt er diesen völlig verrotteten Staat mit in den Abgrund.

Man will unter den Machthabenden einfach nicht wahrhaben, dass man mit leeren Worten heute nichts mehr erreichen kann. Die von Macron initiierte große Debatte ging in der vergangenen Woche erfolglos zu Ende und deshalb nahm die Gewalt auf den Straßen gestern wieder deutlich zu. Ungefähr 500.000 Menschen nahmen an beinahe 10.000 Veranstaltungen dieser großen Debatte teil und erkannten wohl ihre Sinnlosigkeit. Auch die im letzten Jahr angekündigten Steuererleichterungen in Höhe von 10 Milliarden Euro waren nur ein heißer Tropfen auf einen glühenden Stein.

Während unsere Leitmedien in den letzten Tagen den Eindruck zu vermitteln versuchten, als ob sich die ganze Bewegung der gelben Westen wieder verläuft, drehten diese aber gestern voll auf. Weil auf diplomatischem Weg nichts zu erreichen war, werden sie jetzt absehbar den Schlusspunkt setzen. Sie halten die besseren Karten in ihren Händen, weil Merkel und Macron nur noch irre Visionen von Flugzeugträgern und europäischen Armeen aufzubieten haben. Also überhaupt nichts. In Wirklichkeit begannen heute die ersten Gespräche zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank, welche auch in Deutschland zu politischen Verwerfungen führen werden. Selbst die Dümmsten werden in den nächsten Wochen kapieren, dass sie in den letzten 10 Jahren nach Strich und Faden belogen wurden. Doch damit nicht genug. Hinter den Kulissen wurde bereits Anfang Dezember 2018 eine Währungsreform für den Euro beschlossen. Das wird demnächst jeder Deutsche schmerzhaft bei seinen Finanzen spüren und dann kocht auch hier die Suppe vollends über. Das ist alles nur eine Frage von wenigen Monaten. Die berühmte Französische Revolution begann 1789, d.h. vor genau 230 Jahren und hinter den Kulissen saßen schon damals die gleichen Leute wie heute. Doch dieses Mal lassen sich die Menschen dank des Internets nicht mehr hinter das Licht führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.