Privacy Policy Das erste Atomkraftwerk in der arabischen Welt – AG News

Das erste Atomkraftwerk in der arabischen Welt

Advertisements

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) nahmen ihr erstes Atomkraftwerk in Betrieb. Damit könnte ein Wettlauf um die Atomkraft in den Golfstaaten ausgelöst werden.

Die Herrscher in den arabischen Golfstaaten befürchten, dass Washington ihnen langfristig keinen Schutz mehr bieten kann.

Durch den Ausbau der eigenen Kernkraft versucht man sich in der Absicherung der eigenen Machtverhältnisse, doch ob dies funktionieren wird, ist ungewiss.

Am Samstag ging die erste Einheit der Atomkraftanlage in Abu Dhabi für die Emirates Nuclear Energy Corporation (ENEC) ans Netz.

Mit dem Atomkraftwerk von Barakah wurden die VAE das erste Land in der arabischen Welt und zugleich die 33. Nation in der Welt, welche ihren Strom mit einem Atomkraftwerk produzieren kann.

Die ENEC behauptet, dass man sich als ölreiches Land von den fossilen Brennstoffen unabhängig machen möchte. Das hört sich gut an, ist aber nur eine ganz schlechte Ausrede!

Auf die naheliegendere Idee der Sonnenenergie in einem der heißesten Länder der Welt kommt man nämlich scheinbar nicht.

Deshalb liegt man ganz bestimmt nicht falsch damit, wenn man behauptet, dass das wohl eher deshalb gemacht wurde, um künftig eigene Nuklearwaffen herstellen zu können.

Im März 2018 sagte der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman noch in einem CBS-Interview, dass „Saudi-Arabien sich keine Atombomben zulegen werde, solange der Iran keine eigenen Atomwaffen entwickelt.“

Ein Großteil der sogenannten Klimaerwärmung ist der Atomenergie zuzuschreiben und solange die munter expandiert, sollte man seriöserweise nicht über den Klimawandel schwadronieren.

Alles hat immer einen Grund und deshalb sollte man zunächst einmal die Nuklearenergie ad acta legen. Es handelt sich dabei um alles andere als eine saubere Energie.

Doch das genaue Gegenteil ist der Fall. Indien besitzt die größten Thorium-Vorkommen der Welt und könnte damit ganz Südostasien länger als 1.000 Jahre mit Energie versorgen.

Bei der auf Thorium beruhenden Kernkraft handelt es sich um eine sehr sensible neue Technologie. Aber es handelt sich noch immer um den energiepolitisch falschen Weg, weil Thorium in Stäuben Lungenkrebs verursachen kann.

Thorium ist zum Beispiel auch im Tabakrauch enthalten.

Zumindest hat die Emirates Water and Electricity Company (EWEC) angekündigt, dass es Fortschritte bei den Verträgen zur Entwicklung der größten Solaranlage der Welt mit 2 Gigawatt Leistung gegeben habe.

Doch mit den Atomprojekten geht es trotzdem noch immer sehr viel schneller voran. Woran mag das wohl liegen?

Das erste Atomkraftwerk in Barakah in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman