Privacy Policy Das mickrige Konjunkturpaket – AG News

Das mickrige Konjunkturpaket

Advertisements

Der Spiegel bezeichnet das Konjunkturpaket als Riesending („Wumms“), aber die haben wohl schon auf der Grundschule beim Rechnen gepennt. Die Amerikaner würden dieses Konjunkturpaket jedenfalls ganz klar als „Nothing Burger“ bezeichnen.

Es ist nicht einmal ein Tropfen auf einen glühenden Stein. Und das bedeutet nach den vielen angeblich heißen Diskussionen zur Ankurbelung der Konjunktur, dass man es ganz offensichtlich längst aufgegeben hat.

Mit 130 Milliarden Euro kann man in der Wirtschaft Liechtensteins vielleicht etwas bewegen, aber nicht in Deutschland!

Man könnte damit nicht einmal mehr die Hauptstadt Berlin wieder in Fahrt bringen. Deshalb nimmt das wirtschaftliche Unheil weiter seinen gefährlichen Lauf und die Deutschen freut das ohne Ende.

Sie ob der guten Nachrichten, fast völlig aus dem Häuschen! Das Baden im Bodensee ist zwar verboten, aber das stört kaum jemand. Schließlich kommt kein Mensch in den Ferien zum Baden an den Bodensee!

Die Auftragseingänge in der amerikanischen Industrie gingen im April um 13 % zurück und auch dies ist ein noch nie dagewesener Rückgang. Nur der Umsatz von Schutzbrillen geht in den USA gerade durch die Decke, wie bei uns im März die Verkaufszahlen von Atemschutzmasken.

Schutzbrillen trug der Lehrer im Chemieunterricht, wenn es gefährlich wurde oder die Leute von der CSI in der gleichnamigen Serie, weil es besonders cool aussah.

Sollten Sie sich auch so ein Ding zulegen, dann werden Sie wohl damit das Letzte sehen und deshalb lieber darauf verzichten! Verdünnisieren oder sich unsichtbaren machen ist das Gebot der Stunde und das heutige Thema in der Rubrik Survival!

Die Schutzbrille ist wohl auch bei uns der nächste große Renner im Baumarkt, denn die noch immer andauernden Unruhen in den USA dehnten sich in dieser Woche auf Europa aus.

Erste Zusammenstöße mit der Polizei gab es nach Meldungen der alternativen Medien bereits in London, Paris und Stockholm. Falls das in den Leitmedien steht, bekommen Sie keine Schutzbrille mehr!

Selbst in Kenia und Nigeria gingen die Menschen auf die Straße. Die Leitmedien verkaufen dies noch immer als Rassenunruhen, doch in Wirklichkeit ist es nur die nächste logische Phase im Schlachtplan nach dem Lockdown.

Bereiten Sie sich deshalb schon einmal gut darauf vor, damit Sie das Comeback des Corona-Virus noch in der ersten  Reihe mitverfolgen können. Selbst mit Schutzbrille würde ich mir aber das im Original besser nicht ansehen!

Die europäische Zentralbank EZB wird ähnlich wie die amerikanische Zentralbank FED ihr Quantitative Easing (QE) Programm in den nächsten Tagen ebenfalls wieder drastisch ausweiten.

Wir befinden uns in der letzten Phase der zweiten Finanzkrise von 2020 und zum Vergleich mit unserem „Konjunkturpaket“ verbrennen beide jeweils ungefähr 130 Milliarden Euro in ein oder zwei Wochen.

Das ergibt dann auch richtig große Summen, welche Sie bald in Rechnung gestellt bekommen.

Die Zentralbanken geben jetzt noch einmal ordentlich Gas und verbrennen deshalb bald jeweils 130 Milliarden Euro in wenigen Tagen. Es wird auch nicht mehr allzu lange dauern, dann verbrennen sie diesen Betrag an einem einzigen Tag!

Das ist dann der Zeitpunkt, an welchem Sie sich alles mögliche überlegen sowie tun können und alles nichts mehr helfen wird. Das nennt man gemeinhin Panik und die ist in der Regel ziemlich tödlich!

Verbrennen diese beiden Zentralbanken schließlich 130 Milliarden Euro pro Stunde, werden Sie es überhaupt nicht mehr erfahren. Sie haben es dann auf die eine oder andere Art hinter sich!

Die Autoverkäufe in Kanada erholten sich im Mai mit minus 44 %, nachdem sie im April noch um minus 75 % abgestürzt waren. Man muss schließlich auch über die positiven Entwicklungen in der Wirtschaft in diesen Tagen berichten! 

Die Hongkonger Bank HSBC beugte sich noch vor dessen Inkrafttreten dem neuen chinesischen Sicherheitsgesetz für Hongkong. Die Banken stehen in solchen Situationen immer auf der Seite der Machthabenden, egal ob die rot, braun, schwarz oder blau gekleidet sind.  

China ist deshalb stinksauer, weil Großbritannien den 3 Millionen Bewohnern von Hongkong die britische Staatsbürgerschaft angeboten hat. Eine schöne Geste, doch was will man bei den Briten anfangen, welche doch selbst bankrott sind? 

Jedenfalls dürfen die chinesischen Passagierflugzeuge seit gestern als Vergeltungsmaßnahme für das Sicherheitsgesetz in Hongkong nicht mehr in die USA fliegen. Hätte man das schon im Februar gemacht, wäre uns viel erspart geblieben.

In Italien warfen gestern schließlich die Demonstranten der neuen Fraktion mit den orangen Westen ihre Atemschutzmasken fort und bezeichneten die Pandemie als Schwindel. 

Damit ist die scheinbare Verwirrung perfekt und der große Showdown kann nun endlich beginnen. Hätten Sie vor ein paar Wochen noch reagiert, dann wäre Ihnen wohl sehr viel erspart geblieben!

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman