Privacy Policy Das Pentagon will nur dann gegen die Verräter vorgehen, wenn es einen Krieg gegen China führen darf | AG News

Das Pentagon will nur dann gegen die Verräter vorgehen, wenn es einen Krieg gegen China führen darf

Das ist in aller Kürze das magere Ergebnis des dramatischen gestrigen Tages.

Zunächst hielt Donald Trump um 14:15 Uhr amerikanischer Ostküstenzeit eine Rede, welche bislang noch keiner interpretieren wollte oder konnte.

Da war die Rede von Mike Pompeo um 15 Uhr amerikanischer Ostküstenzeit schon etwas deutlicher, er kündigte die bisherige China-Politik der USA nach fast 50 Jahren auf und entsandte wieder einen Vertreter der USA nach Taiwan.

Das wird China bis auf das Blut reizen und es hat in der letzten Nacht schon mehrere Provinzen unter Kriegsrecht gestellt.

Außerdem enthüllte Pompeo in seiner Rede, dass man mit dem Satellitensystem von SpaceX einen Star Wars Krieg gegen China führen will, was ich aber eher für Wunschdenken oder Science Fiction halten würde.

Der Insurrection Act wurde wie von mir gemeldet unterzeichnet, doch das Pentagon will nur dann gegen die Verräter vorgehen, wenn es einen totalen Krieg gegen China führen darf. Das würde dann den dritten Weltkrieg auslösen.

Für den District Columbia (D.C.) in welchem die Hauptstadt Washington liegt, erklärte Trump gestern den Ausnahmezustand bis zum 24. Januar, das ist ein Teil des Insurrection Acts.

Weitere Gebiete werden wohl auch noch mit einem Ausnahmezustand versehen werden.

Kuba wurde gestern von Trump auf die Liste derjenigen Staaten gesetzt, welche Terroristen fnanzieren.

Solange diese Bedingung nicht erfüllt wird, passiert nichts.

Immerhin wurde gestern das Impeachment-Verfahren von einem Republikaner verhindert und in unseren Leitmedien bricht man sich fast alle Finger, um das zu umschreiben.

Twitter verlor durch die Verbannung von Donald Trump an der Börse 5 Milliarden Dollar. Das hat sich also nicht unbedingt gelohnt, der Börsenkurs ging um 10 % zurück und befindet sich im freien Fall.

Wir befinden uns inmitten eines Informationskrieges und es war noch nie so schwer wie gestern und heute, an vernünftige Informationen heranzukommen.

Aber alles in allem sieht es sehr schlecht aus. So schlecht wie noch nie in den letzten 75 Jahren.

Weitere Informationen folgen heute auf dieser Seite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp
de_DEGerman