Privacy Policy Der Anfang vom Ende der Polizei in Deutschland – AG News

Der Anfang vom Ende der Polizei in Deutschland

Advertisements

Gestern erlebten wir den Anfang vom Ende der Polizei in Deutschland und das nicht etwa wegen der Ausschreitungen vom vergangenen Sonntag in Stuttgart, sondern wegen eines Artikels in der TAZ.

Weil die Weltwirtschaft heute wieder einmal keinerlei relevante Informationen mehr sendet und eine Wirtschaft ohne die Polizei einfach nicht mehr funktionsfähig sein wird, gibt es heute diesen Beitrag in der Rubrik Wirtschaft.

Als Grundlage für diesen Artikel dient natürlich der besagte Text in der TAZ, welchen man über Google mit den Begriffen „TAZ“ und „Polizei“ ganz leicht finden kann.

Man sollte diesen Text nicht deshalb lesen, weil er jemals geschrieben wurde, sondern weil er ein Tiefpunkt in der politischen Diskussion darstellt, welcher sicherlich schon in den nächsten Tagen unterboten werden wird.

Zu meiner Zeit in den siebziger Jahren hätte man mit einem solchen Machwerk selbst bei meiner dunkelroten Deutschlehrerin echte Probleme bekommen. Zum einen wegen des Inhalts und zum anderen wegen ganz offensichtlicher Probleme mit dem Verfassen von Aufsätzen.

Mit anderen Worten: Das wäre eine glatte 6 nach dem alten Benotungssystem gewesen, und zwar schon auf der Mittelstufe! Auf der Oberstufe hätte das sicherlich noch ganz andere Konsequenzen gehabt, weil man nämlich von der Schule geflogen wäre.

Die Schulpflicht endet bekanntlich spätestens nach der Mittelstufe!

Heute wird das jedoch ganz flott als Qualitätsjournalismus verkauft und von allen Politikern bis hinauf zur Bundeskanzlerin ohne Einschränkungen sogar noch verteidigt. So war das zumindest gestern tatsächlich der Fall.

Unter dem Titel „Abschaffung der Polizei“ hat die Autorin Hengameh Yaghoobifarah einen Text veröffentlicht, welchen man nicht nur inhaltlich, sondern auch stilistisch noch hätte mehrfach überarbeiten sollen.

Das beginnt schon mit der Überschrift „All cops are berufsunfähig“. Ja was denn nun? Deutsch oder Englisch? Es ist wirklich kein Vergnügen, diesen unmotivierten Text zu lesen, in welchem die deutschen Polizisten als die größten Verbrecher aller Zeiten dargestellt werden.

Doch der Hammer folgt im letzten Absatz, in welchem sie die deutschen Polizisten doch glatt auf Müllhalden vergammeln lassen will. Sie gönnt Ihnen also nicht einmal Jobs bei der Müllabfuhr, sondern sie will sie direkt entsorgen.

Solche „Journalisten“ hatten wir übrigens schon einmal zuhauf. Raten Sie nur ein einziges Mal, wann dies wohl gewesen sein könnte?

Wer das so stehen lässt und das ist heute seitens der Politik bis hinauf in die Spitzen der Fall, der wird auch mit der restlichen Bevölkerung künftig nicht besonders rücksichtsvoll umgehen. 

Wie das in der Praxis dann aussieht, das habe ich gestern für die autonome Zone CHOP in Seattle beschrieben. Denn wer solche Texte sät, der wird garantiert derartige Zustände ernten!

Die Autorin hat nach Angaben der TAZ Medienkulturwissenschaft und Skandinavistik an der Universität Freiburg studiert. Das sind genau solche Fächer, in welchen man durch sehr wenig Arbeit einen akademischen Grad erwerben kann.

Was Medienkulturwissenschaft genau sein soll, das wird einem wohl ein verdientes Parteimitglied erklären, welches man gerne auf solche Posten verfrachtet, damit sie in Ruhe der Rente entgegensehen können.

Auf jeden Fall reichte beides nicht aus, um eine mit dem Grundgesetz konforme kritische Abhandlung über die Arbeit der deutschen Polizei zu verfassen.

Doch genau dafür hat man die Schulen und Hochschulen völlig heruntergewirtschaftet und ideologisiert.

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman