Privacy Policy Der komplette Irrsinn | AG News

Der komplette Irrsinn

Will man die gestrigen globalen wirtschaftlichen Ereignisse kurz und bündig zusammenfassen, dann gelangt man zur heutigen Überschrift!

Die einzige vernünftige Aussage kam gestern von Elon Musk und der kritisierte erstaunlich scharf die inflationäre Geldpolitik der amerikanischen Zentralbank Federal Reserve (FED).

Indirekt machte er sogar noch Werbung für den Bitcoin, den er im Gegensatz zum Dollar als stabile Währung ansieht. Im Moment weiß ich nur noch nicht so ganz richtig, ob er das alles wirklich ernst meint.

Wenn ja, dann muss ich meine Meinung über ihn alsbald revidieren. Aber dafür muss er noch eine ganz Weile lang Vernünftiges von sich geben.

Der ganze Rest der Mannschaft dreht jedoch gerade vollkommen durch.

Zum Beispiel das Traumpaar Macron und Merkel mit ihrem Wiederaufbau-Programm für Europa in Höhe von 500 Milliarden Euro, welches durch die Aufnahme von Krediten finanziert werden soll.

Was jedoch konkret wiederaufgebaut werden soll, wird hartnäckig verschwiegen. Schließlich haben die bisherigen 18 Jahre mit dem Euro zur Zerstörung der Südländer in der EU geführt und mit 500 Milliarden Euro kann das niemals rückgängig gemacht werden.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Tatsache, dass Macron gestern seine 2016 errungene Mehrheit im französischen Parlament verlor, weil 17 abtrünnige Mitglieder seine Partei verließen und eine neue Fraktion gründeten.  

Er sollte deshalb lieber zuerst einmal Frankreich aus der Krise retten und Merkel das wirtschaftlich gerade untergehende Deutschland.

Der Automobilabsatz in der EU ist schließlich um satte 76 % geschrumpft und auch hier vor Ort muss ein Automobilzulieferbetrieb die Hälfte seiner Belegschaft entlassen. Das sind reine Horrorzahlen und deshalb besteht absolut kein Bedarf mehr für Märchen!

Das sind doch alles nur noch wilde Fantasien im vollkommenen Delirium mit keinerlei Bodenhaftung. Mit solchen Luftnummern lassen sich nur noch die Dumpfbacken an den Börsen über den Tisch ziehen.

Mit angeblichen Durchbrüchen beim Impfstoffen machte gestern nämlich “Moderna” wieder viel ziemlich viel Schotter an der US-Börse, doch diese Aktien verloren schon wenige Stunden später deutlich an Wert.

Bestes Beispiel für diese Abzockerei war kürzlich der Impfstoff “Remdesivir”, dessen Aktienwert sich ebenfalls seit dem Hype im Sinkflug befindet.

Außerdem gab die Weltgesundheitsorganisation WHO mittlerweile indirekt selbst zu, dass man mit Impfstoffen das Corona-Virus nicht besiegen kann. Es ist deshalb eine reine Betrugsmasche zum Abstauben bei den ahnungslosen Aktienkäufern.

Einziger Sinn und Zweck dieser beiden Maßnahmen (Wiederaufbau-Programm für die EU und angeblicher Durchbruch bei Moderna) war es gestern, rechtzeitig vor dem Ölduell den US-Aktienmarkt in die Höhe zu treiben.

Denn heute ist vier Wochen nach dem ersten Ölcrash der Tag der Entscheidung im Geschäft der Öl-Futures.

Auch der WTI-Ölpreis wurde durch gezielte Falschmeldungen über den angeblich gestiegenen Ölverbrauch der Chinesen auf 32,39 Dollar pro Fass unverantwortlich hochgetrieben.

Das merkte man bei uns in den letzten Tagen durch leicht gestiegene Benzinpreise an der Tankstelle. Doch ob das wirklich gutgehen wird, werden wir heute noch sehen!

Es wäre das erste Mal, dass es klappt!

EZB-Chefin Lagarde befahl der Bundesbank auch weiterhin Anleihen aufzukaufen und setzte sich damit kurzerhand über das Urteil des Bundesverfassungsgerichts hinweg.

Mit diesem System des Anleihenverkaufs können sich Großunternehmen finanziell über Wasser halten, weil sie sich einfach einen Schuldschein ausstellen, wenn das Geld knapp wird und das wurde es schon seit 4 Jahren.

Dein kleinen und mittleren Unternehmen gingen in diesem Zeitraum über die Wupper und den anderen kaufte die EZB die Schuldscheine ab. Das Leben könnte so einfach sein, wenn jeder sich über Schuldscheine finanzieren könnte.

Dann bräuchte man nicht mehr zu arbeiten. Dass dies nicht ewig funktionieren kann, sollte jedem klar sein.

Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp
error: Content is protected !!
de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman