Privacy Policy Der Lockdown für Ungeimpfte in Österreich ist aktiv und er wird nicht mehr enden – AG News

Der Lockdown für Ungeimpfte in Österreich ist aktiv und er wird nicht mehr enden

Advertisements

„Ich will, dass sich die Ungeimpften impfen lassen und sie nicht einsperren.“

Das sind klare Worte von einem nicht von der Bevölkerung gewählten Bundeskanzler:

Doch genau das hat er getan und zwar alle 2 Millionen.

Es drohen ihnen hohe Geldstrafen und sogar Haft, wenn sie nicht in ihren Häusern bleiben.

Die australischen Verhältnisse sind also in diesem Alpenstaat mittlerweile angekommen.

Eine lange Liste von Ausnahmen im neuesten Lockdown für die Ungeimpften in Österreich wird allerdings dafür sorgen, dass er schwer zu überwachen sein wird.

Die Ungeimpften können nämlich weiterhin mit einem negativen Test zur Arbeit gehen, ihre lebenswichtigen Einkäufe tätigen und draußen Sport betreiben.

Sie können auch Familienmitglieder und andere Leute treffen.

Außerdem steht einem Kirchgang nichts im Wege.

Schulkinder sind ebenfalls vom Lockdown ausgenommen.

Die von Alexander Schallenberg am vergangenen Sonntag verkündeten Maßnahmen sollen angeblich 10 Tage andauern.

Es könnte aber schon morgen am Mittwoch zu weiteren einschränkenden Maßnahmen kommen, wie zum Beispiel eine Ausgangssperre in der Nacht, welche auch die Geimpften betreffen würde.

In der Woche vor diesem Lockdown haben sich noch einmal 130.000 Österreicher erstmals impfen lassen, damit sie in der Nacht dann auch zu Hause bleiben dürfen.

Das war übrigens die höchste Zahl neuer Schlümpfe (Geimpften) seit der zweiten Woche im Juli.

Die FPÖ will rechtliche Schritte gegen diesen Lockdown erwirken und am kommenden Samstag eine Demonstration in Wien veranstalten.

Also wie immer nur reden und nur exakt das unternehmen, was ohnehin nichts bringt.

Auf diese Weise wird man seine Freiheit jedenfalls nicht zurückholen.

Zunächst einmal sollte man ganz genau wissen, wie die aktuelle Wirtschaftsgeschichte in den nächsten Wochen weitergeht, bevor man sich für immer an die Nadel hängen lässt.

Es wäre später ziemlich frustrierend, wenn man rückblickend feststellen müsste, dass man etwas tat, was nicht hätte sein müssen.

Der Krieg gegen das eigene Volk ist in Österreich in seine entscheidende Phase getreten und in Deutschland kann das schon morgen ebenfalls beginnen.

In einem Krieg sollte man immer wissen, wie stark der Gegner ist (Truppen, Munition etc.) und diese Informationen gibt es hier im Mitgliedsbereich.

Ohne solche Informationen führen Sie einen Krieg, den Sie garantiert nicht gewinnen können, weil es ein Informationskrieg ist.

Täglich erfahren Sie hier den aktuellen Stand:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Kriegsentscheidende Informationen gibt es in unregelmäßigen Abständen im Newsletter:

https://arrangement-group.de/newsletter/

Es liegt nun an Ihnen, etwas für Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit zu unternehmen.

Sie haben nur noch knapp 6 Wochen Zeit und das ist die Untertreibung des Jahres.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman