Website-Icon AG News

Der Magnetismus wurde absichtlich in die Corona-Impfstoffe eingebaut, damit alle Zellen erreicht werden

In der letzten Woche wurde in der Stew Peter Show über das Corona-Impfopfer Brittany Galvin berichtet.

Ihr Neurologe bestätigte in der Sendung, dass die Injektion des Moderna “Impfstoffs” das Guillain-Barré-Syndrom verursacht hatte.

Es handelt sich dabei um eine autoimmune Erkrankung, welche das periphere Nervensystem befällt.

Das führt zu einer schnellen Schwächung der Muskeln, anschließend zur Lähmung und abschließend zum Tod.

Also eine sehr verheerende Nebenwirkung dieser vermeintlichen Impfstoffe.

Seit ihrem Auftritt in der Stew Peters Show in der letzten Woche wurde Stew Peters von mehreren hundert weiteren Opfern kontaktiert, welche die gleiche Diagnose erhielten.

Nur wenn diese Leute anderen Menschen davon erzählen möchten, dann werden sie zensiert, blockiert, verbannt und gelöscht.

Ein weiteres inzwischen sehr bekanntes Symptom ist die unwiderlegbare Magnetisierung des Körpers, welches ich ursprünglich auch für einen schlechten Witz hielt.

Tausende berichteten bereits in den sozialen Medien über ihre magnetisierten Einstichstellen, doch nur wenige Ärzte haben sich bislang dazu geäußert.

Die Gesundheitsökonomin Dr. Jane Ruby, welche mehr als 20 Jahre in der pharmazeutischen Forschung gearbeitet hatte, erklärt diese Effekte in der nachfolgend gezeigten Stew Peters Show.

Sie hatte sich zu diesem Thema informiert und konnte belegen, dass diese manipulativen magnetischen Nanopartikel absichtlich den angeblichen Corona-Impfstoffen beigmengt wurden.

“Es handelt sich dabei um einen aggressiven Mechanismus zur Auslieferung der mRNA, welche die Spike Proteine herstellt, in jede Zelle unseres Körpers hinein.

Man nennt diesen Vorgang Magnetofection, d.h. Magnetfelder, welche durch chemische Stoffe ausgelöst werden, drücken die mRNA in die Körperzellen der Menschen hinein.

Das stimmt mit allem überein, was wir in den letzten Wochen berichtet haben.

Damit wissen wir nun, was sich hinter diesem magnetischen Phänomen verbirgt, bei welchem sich die Leute ihren Wohnungsschlüssel an die Stirn kleben können.”

Sie führte weiter aus:

“Damit kann die mRNA auch in Körperzellen hineindrücken, wo sie auf keinen Fall hingehören.

Dies zwingt Ihre Körperzellen dann dazu, die gefährlichen Spike Proteine überall in Ihrem Körper herzustellen.

Es ist ein erzwungenes Auslieferungssystem für Gene.”

Wir werden künftig immer mehr von SPIONs hören, das ist die Abkürzung für:

Superparamagnetic Iron Oxide Nanoparticles.

“Sie verwenden diese Magnetfeldtechnologie in und um die Verpackung der Lipid-Nanopartikel herum, um die mRNA in Ihre Körperzellen hinein zu manövrieren.”

Und das ist längst noch nicht alles.

“Wozu benötigen man das? Weil die mRNA so leicht verfällt müssen zum Beispiel die Pfizer-Injektionen in Superkühltruhen transportiert werden.”

Es gibt hunderte von Komponenten, welche “Polymags” genannt werden und die können als Magnetfelder um die zu transportierenden Moleküle herumgelegt werden.

Dr. Ruby erwähnte ein deutsches Unternehmen mit dem Namen Chemicell, welches diese Substanzen mit dem einschränkenden Hinweis verkauft:

Diese Magnetofection Produkte und alle dazugehörigen Komponenten wurden nur und ausschließlich für Forschungszwecke entwickelt!

Da haben wir es noch einmal: Alle Corona-Geimpften sind nichts anderes als billige Laborratten!

Und der wirklich erschütternde Teil in diesem Verwendungshinweis des Herstellers lautet:

Sie sollten nicht zur Herstellung für Arzneimittel für Menschen verwendet werden.

Dr. Ruby ist deshalb der Meinung, dass Pfizer und Moderna diese Substanzen illegal verwenden.

In den Videos Brittany Galvin ist anfänglich nur die Einstichstelle magnetisiert, doch später erreichen sie auch die Stirn und ihre Wangen, weil die mRNA unaufhaltsam durch ihren Körper wandert.

Das toppt jeden bisherigen Horrorfilm aus Hollywood um Längen.

="akismet_comment_form_privacy_notice">
Die mobile Version verlassen