Privacy Policy Der oberste Gerichtshof in den USA will den Fall des Wahlbetrugs in Pennsylvania nicht verhandeln | AG News

Der oberste Gerichtshof in den USA will den Fall des Wahlbetrugs in Pennsylvania nicht verhandeln

Wer sich in dieser Sache mit dem Wahlbetrug in den USA im November 2020 wirklich noch Hoffnungen gemacht haben sollte, der muss dringend umdenken.

Der oberste Gerichtshof der USA weigerte sich nämlich erneut, die noch anstehenden Fälle von Wahlbetrug in Pennsylvania aus dem letzten Jahr neu aufzurollen und damit weiterzuverfolgen.

Das wurde gestern endlich verkündet und diese Reaktion war schon am vergangenen Freitag zu erwarten.

Nur die Richter Alito, Gorsuch und Thomas waren anderer Meinung.

Sie hielten damit zum amerikanischen Volk, welches jede Unterstützung bei seinem Freiheitskampf brauchen kann.

Die von Donald Trump mit viel Aufwand nominierten Richter Kavanaugh und Amy Coney Barrett stellten sich enttäuschenderweise auf die Seite des Deep States.

Damit sollte jetzt wirklich jedem klar sein, dass das Rechtssystem in den USA überhaupt nicht mehr existiert.

Es war schon längst zum Unrechtssystem verkommen und in Deutschland hat es noch nie eines gegeben.

Das ist noch viel schlimmer.

Wer also weiterhin glaubt, dass man über den Rechtsweg an der aktuellen Situation noch etwas verändern könnte, der irrt sich ganz gewaltig.

Man muss nur einmal als Gasthörer ein paar Vorlesungen in den “Rechtswissenschaften” besuchen, dann kapiert man eigentlich ganz rasch, dass dies längst nicht mehr etwas mit der realen Welt  zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp
de_DEGerman