Privacy Policy Deutsche Automobilhersteller verkaufen in den USA im Januar deutlich weniger – AG News

Deutsche Automobilhersteller verkaufen in den USA im Januar deutlich weniger

Advertisements

Der erste Monat in diesem Jahr begann in den USA für die Automobilindustrie ähnlich desaströs, wie zum Ende des vorhergehenden Jahres. Wer also glaubte, dass im neuen Jahr alles besser wird, der war gestern beim Eintrudeln der Verkaufszahlen aus dem Januar 2019 sicherlich enttäuscht. Es lief für fast alle Hersteller schlecht und die optimistischen Prognosen für dieses Jahr wurden nur von wenigen erreicht.

Ford und GM veröffentlichen deshalb gar keine monatlichen Verkaufszahlen mehr und deshalb muss man sich bei diesen beiden Herstellern auf inoffizielle Zahlen verlassen. Laut einer Übersicht von Zerohedge sehen diese Zahlen für den Januar 2019 wie folgt aus:

Hersteller Veränderung in %

Fiat Chrysler + 2,5 %

Nissan – 18,5 %

Porsche USA + 12,5 %

Volkswagen – 6,7 %

Ford + 7 %

Daimler – 13,8 %

BMW – 4,8 %

Toyota – 6,6 %

Honda + 1,5 %

GM – 7 % – 3,7 %

Wie man leicht erkennt, startete das neue Jahr für die deutschen Automobilproduzenten mit Ausnahme von Porsche nicht besonders gut. Insbesondere der starke Rückgang von 13,8 % bei Daimler ist in diesem Kernmarkt für die Marke ein echtes Problem. Damit bekommen wir neben der Deutschen Bank und der Bahn noch weitere Baustellen im Automobilbereich. Die Marke Jeep hatte den Fiat Chrysler Konzern im letzten Jahr ordentlich durch den SUV-Boom beflügelt, doch im Dezember 2018 war es damit vorbei. Deshalb musste der RAM die Umsatzlücke bei Fiat Chrysler füllen. Dennoch sind selbst diese Zahlen noch geschönt, weil man 50 % mehr Fahrzeuge in die Flotten der Betreiber von Mietwagenfirmen verkaufte. Dies macht man in umsatzschwachen Zeiten sehr gerne, doch auch diese Absatzkanäle sind schnell voll.

Bei Nissan ging der Absatz der Altima Limousine um 40 % zurück. Dies ist ein allgemeiner Trend bei den Limousinen insgesamt, weil heute jeder Großstadt-Cowboy lieber einen SUV fahren möchte.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman