Privacy Policy Die amerikanische Zentralbank FED kündigte größere Verluste an – AG News

Die amerikanische Zentralbank FED kündigte größere Verluste an

Advertisements

Wie bereits mehrfach erwähnt, sieht es weltwirtschaftlich weiterhin nicht besonders gut aus.

Dies gilt insbesondere für die USA.

Dort wurden heute 1 Million neue Jobs erwartet, aber es waren letzten Endes nur 266.000.

Man muss schon eine ganze Menge Alkohol trinken, um 1 Million neue Arbeitsplätze in diesen unsicheren Zeiten zu erwarten.

Das war übrigens der wirtschaftsgeschichtlich schlechteste Wert seit der Erfassung dieser Daten.

Die Umlaufgeschwindigkeit des Dollars befindet sich ebenfalls wirtschaftsgeschichtlich auf dem niedrigsten Niveau, d.h. der US-Wirtschaft geht es so schlecht wie noch niemals zuvor.

Der US-Dollar brach deshalb heute ebenfalls stark ein.

Nach der Ankündigung von Verlusten durch die Federal Reserve (FED) sind deutliche Einbrüche bei den US-Aktien zu erwarten, d.h. es geht in den großen Crash hinein.

Da kann man die Lockdowns lockern wie man will, ohne Moos ist einfach nichts los.

Neben einer Verschärfung der Wirtschaftskrise kommen aber auch noch die gesundheitlichen Auswirkungen der Corona-Impfungen zum Tragen.

Schnallen Sie sich deshalb sehr gut an, weil das eine atemberaubende Fahrt mit der Achterbahn wird.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman