Privacy Policy Die beiden wichtigsten Zentralbanken (FED und EZB) haben den Crash in die Wege geleitet - AG News

Die beiden wichtigsten Zentralbanken (FED und EZB) haben den Crash in die Wege geleitet

Advertisements

Die wirtschaftliche Scheinwelt der letzten 7 Jahre bestand darin, dass die Zentralbanken die Großunternehmen wie in einer Stammkneipe haben anschreiben lassen.

Man konnte dort also saufen, bis der Arzt kam und mit seiner Unterschrift alles bezahlen können.

Selbst die Dienste der Bordsteinschwalben oder den neuen Porsche konnte man auf seinen Bierdeckel kritzeln lassen.

So etwas wird es auf diesem Planeten nie wieder geben, weil alles versoffen ist.

Nach Geschäftsschluss kamen dann Mario Draghi (Drucki) und später Christine Lagarde vorbei, nahmen die Schuldscheine in Empfang und legten das entsprechende Bargeld auf den Tresen.

Diese Bar war natürlich nicht für mittelständische Unternehmen oder gar das gemeine Volk zugänglich, sonst wäre der Andrang unendlich groß gewesen.

Inzwischen sitzen die Zentralbanken auf gigantischen Bergen von Schuldscheinen und dieses Betrugsmodell funktioniert nur dann, wenn es von einer florierenden Wirtschaft gedeckt wird.

Eine wachsende Volkswirtschaft gibt es übrigens seit 2001 in Deutschland nicht mehr.

Die große Krise, in welcher wir uns befinden, nahm im Mai 2001 als Folge der New Economy Blase der Jahrtausendwende ihren Anfang.

In den USA waren die wirtschaftlichen Auswirkungen derart dramatisch, dass man einige der Beweismittel oder Schuldscheine in New York am 11. September 2001 in Rauch aufgehen lassen musste. 

In Deutschland hielt der schwache wirtschaftliche Aufschwung von 2003 als Ergebnis der Ausbeutung der europäischen Länder im Süden durch den Euro ab 2002 nicht lange an und mündete schon 2007 in die erste Finanzkrise.

Griechenland war zu diesem Zeitpunkt faktisch bereits überschuldet, aber mit Italien, Portugal und Spanien konnte Deutschland seinen Bewohnern noch eine halbwegs intakte Volkswirtschaft vorgaukeln.

Aber 2011 war auch damit schon wieder Schluss und um die Eurokrise zu lösen, wurde 2012 während der Europameisterschaft im Fußball der ESM-Vertrag, dessen Inhalt bis heute nicht veröffentlicht wurde, durch den Bundestag gejagt.

Mit dem ESM-Vertrag wurde das Vermögen der Deutschen verpfändet und damit wird jetzt ein Teil des versoffenen Geldes beglichen.

Wundern Sie sich also nicht, wenn der Gerichtsvollzieher im Januar 2022 vor Ihrer Türe steht.

Durch das Verringern der Schuldscheinaufkäufe aus dem vorgenannten Etablissement geraten zunächst einmal die Aktien in den USA und in Europa unter Druck.

Mit etwas Verspätung nimmt aber auch die Inflation in beiden Ländern richtig Fahrt auf.

Weil beide Effekte erhebliche Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben und eine Verschuldung in abenteuerlichen Ausmaßen aufgetürmt wurde, wird es in vielen Ländern direkt in den Staatsbankrott führen.

Ob die gigantische Flut dieser Ereignisse noch ein geordnetes Leben bis zum Jahresende erlaubt, darf man getrost bezweifeln.

Wie bei einer Lawine ist zunächst nichts zu bemerken und dann reißt sie plötzlich alles mit sich in die Tiefe.

Sie glauben das nicht?

Na, dann warten Sie nur 14 Tage ab und dann sollten Sie es noch einmal durchlesen.

Einiges kommt Ihnen dann ziemlich bekannt vor.

Für alle anderen gibt es den geschlossenen Mitgliedsbereich, in welchem man die Zufallsgewinne einer Krise ausnutzen kann, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort steht.

https://arrangement-group.de/membership-join/

Wir haben es gerade mit der größten Vermögensumverteilung seit dem Untergang Westroms zu tun und die Zeit läuft jetzt wie auf einer Zeitbombe nach der Ankündigung in der letzten Woche, weil keiner weiß, wie viel Zeit uns noch bleiben wird.

Es ist aber genügend für alle da und keiner muss dann mehr anschreiben lassen.

Ich nehme nur eine bestimmte Anzahl an Mitgliedern auf, weil diese digitale Arche nicht gleich wegen Überfüllung untergehen soll.

Der in diesem Blog schon lange angekündigte Zahltag wird nun garantiert noch vor Weihnachten durchgeführt.

Das letzte Hemd wartet also schon darauf, aus dem Schrank geholt zu werden.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman