Privacy Policy Die bizarre Welt des Jahres 2019 – AG News

Die bizarre Welt des Jahres 2019

Advertisements

Es ist höchste Zeit, sein Gehirn wieder seinem ursprünglichen Zweck zuzuführen und damit logisch zu denken. Sonst erreichen uns demnächst derart viele Informationen, sodass auch der beste Denkapparat vollständig gelähmt sein wird. Sie werden dann nicht einmal in der Lage sein, ihre Schuhe zu schnüren, weil sie gar nicht mehr erkennen können, dass sie es eigentlich gar nicht versuchen. Im schlimmsten Fall werden Sie sogar verhungern, weil Sie überhaupt nicht mehr auf die Idee kommen, etwas zu essen.

Wie konnte es dazu kommen? Es entstand durch die systematische Abweichung von der Normalität, in welcher wir früher einmal lebten oder anders ausgedrückt durch eine einzigartige geistige Hungerkur, welche jetzt an ihrem Ende angelangt ist. Bereits im letzten Jahrzehnt war dieser Trend zur Verdummung sowie Verfettung in den USA deutlicher als bei uns zu erkennen und der Regisseur Mike Judge drehte deshalb schon 2006 den Kinospielfilm „Idiocracy“. Er spielt im fiktiven Jahr 2505 und ist natürlich stark überzogen, aber ein Detail dieses Films wurde im September 2019 bereits Realität. Durch einen Fehler bei der Ausstellung seines Personalausweises in der Zukunft durch einen Computer erhielt der Hauptdarsteller den Namen „Nicht sicher“ (not sure), welcher sich als Running Gag durch den gesamten Film zieht und machte damit trotzdem in Washington eine Blitzkarriere als Innenminister, weil er im Jahr 2505 der letzte noch einigermaßen denkende Mensch war. Und er war beileibe kein Genie. Aber er erkannte nach geraumer Zeit, dass man in der Landwirtschaft durch Bewässerung die Ernteerträge wieder deutlich ankurbeln konnte und rettete damit die Welt vor dem Hungertod. Was sich als völlig überdreht anhört, ist jedoch in der heutigen Zeit schon Realität. Man muss sich dabei nur die Arbeiten für den Nobelpreis für Wirtschaft in diesem Jahr etwas genauer ansehen, denn da stehen ähnlich bahnbrechende Erkenntnisse drin. Um genau zu sein, reichen sie nicht einmal an das vorige Beispiel aus der Landwirtschaft heran. Zahlreichen Denkenden fiel das sofort auf, aber haben Sie etwas davon in den Medien gehört oder gesehen? 

Seit Ende September schießt die amerikanische Zentralbank Federal Reserve täglich immer mehr Bargeld in die US-Finanzmärkte ein und betont dabei jedes Mal, dass es sich um keine Finanzspritze (not QE) handelt (welches sehr an den obigen Film erinnert) und wir schreiben erst das Jahr 2019. Mit solchen irreführenden Bezeichnungen hatte man vor etlichen Jahrhunderten begonnen und deshalb leben wir heute in einer bizarren Welt, in welcher eigentlich jeder Begriff seine ursprüngliche Bedeutung komplett verloren hat. Dank ständiger „Reformen“ an Inhalten, an welchen eigentlich gar nichts zu ändern ist. Falls die deutsche Sprache zu kompliziert ist, dann muss man sie nicht vereinfachen. Die einen bekommen dann eben schlechte Noten und die anderen gute. Mehr gibt es da einfach nicht zu regeln. Letzte Woche wurde zum Beispiel die Regelstudienzeit für Jura in Deutschland von 9 auf 10 Semester erweitert, obwohl man es locker in vier Semestern studieren kann. Man hat ständig die Vorgaben und Standards heruntergesetzt, sodass man wirklich bald mit dem Wissen eines Erstklässlers innerhalb kürzester Zeit zum Bundeskanzler oder Professor für Physik aufsteigen kann. Was heute in allen diesen Bereichen nur noch zählt, das ist Ergebenheit zum System der Faulen sowie Dummen und nicht mehr ein entsprechendes Fachwissen. Und weil der Rest der Bevölkerung das alles so akzeptiert, weil man es natürlich nicht besser weiß, sind wir an diesem unheilvollen Punkt angelangt.

Die Beträge des „Not QE“ werden übrigens täglich immer größer. Wir liegen inzwischen bei 120 Milliarden Dollar pro Tag (ursprünglich waren es nur 60 Milliarden Dollar pro Tag) und ohne ein Studium der höheren Mathematik sind diese Vorgänge in der Tat nicht mehr nachvollziehbar. Aber zusammen mit einem weiteren Erdrutsch bei den Quantum Fonds werden Sie schon demnächst etwas zu sehen und zu hören bekommen. 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman