Privacy Policy Die Christopher Columbus Statue in Baltimore wurde gestern zerstört – AG News

Die Christopher Columbus Statue in Baltimore wurde gestern zerstört

Advertisements

In Baltimore wurde gestern am Unabhängigkeitstag der USA die Statue von Christopher Columbus gestürzt und in die Bucht geworfen.

Sie wurde erst 1984 errichtet und das hätte man damals gar nicht mehr tun sollen.

Man musste auch früher nicht sehr lange recherchieren, um herauszufinden, dass er ein Verbrecher war.

Doch in einer jahrtausendealten Raubwirtschaft ist das keine Seltenheit.

Es ist heute einfach für solche Korrekturen viel zu spät und man sollte sich besser auf die heutigen Schwerverbrecher konzentrieren, welche sich gerade in aller Öffentlichkeit zeigen und solche Demonstrationen finanzieren.

Was in dieser Form mit dem Sturz von Skulpturen begann, endete gerade auch bei uns 1945 nicht besonders gut.

Solche Umtriebe sind immer der Beginn von politischen Umwälzungen, welche schon jetzt sehr blutig sind und allen normalen Menschen nur schaden.

Kompletter Schwachsinn ist auch die Umbenennung der U-Bahnstation Mohrenstraße in Berlin.

Das hilft den Hungernden in Afrika überhaupt nicht weiter und macht hier nur ein Werbeunternehmen fett, welches unnötigerweise neue Schilder anfertigen darf.

 

Advertisements
Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman