Privacy Policy Die globale Lebensmittelkrise hat sich dramatisch verschärft – AG News

Die globale Lebensmittelkrise hat sich dramatisch verschärft

Advertisements

Christian Westbrook von Ice Age Farmer ist mit einem neuen Bericht über die ausufernde globale Lebensmittelkrise zurück auf dem Bildschirm.

Auch dieses Szenario wurde bereits 2015 von John Podesta geübt (finanziert von George Soros) und befindet sich gerade in der letzten Phase seiner Umsetzung.

D.h. es wird nicht nur die Einkaufsmöglichkeit für Verbraucher begrenzt, sondern auch die Lebensmittelproduktion.

In Westaustralien werden gerade Ackerflächen stillgelegt, wenn die Landwirte keine Impfung nachweisen können.

Der westaustralische Weizengroßhändler CBH teilte seinen 3.700 Lieferanten mit, dass sie sein Firmengelände nach Neujahr nicht mehr betreten dürfen, solange sie nicht geimpft sind.

Damit können die Landwirte in der dortigen Erntezeit ihre Waren nicht mehr verkaufen.

Man wird nichts mehr von den Bauern abnehmen, selbst wenn alles weltweit knapp ist.

Man behindert die Lebensmittelproduktion auf allen Ebenen, um Sie auszuhungern.

Die neuen Restriktionen an der Grenze zwischen Kanada und den USA treten am 1. Januar in Kraft.

Damit dürfen ungeimpfte Lkw-Fahrer nichts mehr über die Grenze transportieren.

Viele Lkw-Fahrer möchten sich jedoch nicht vorzeitig ins Jenseits befördern lassen und verweigern deshalb die Impfung.

Sie fallen damit in der Lieferkette vorerst aus.

Die Lieferkette wird gerade systematisch zerstört und man kann dabei zusehen.

Der Hafen von Vancouver musste nach der Überflutung schließen, weil die Eisenbahnstrecke in den Rest von Kanada hinein völlig zerstört wurde.

Man kann das Getreide nicht mehr in den Hafen transportieren und damit in die ganze Welt hinaus.

Kanada ist übrigens einer der wichtigsten Exporteure für Weizen.

Die Auswirkungen sieht man bereits in Japan, weil  McDonald’s seine Fritten rationieren musste.

Die Kartoffeln stammen ebenfalls aus Kanada.

Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was gerade überall auf der Welt passiert.

Denn insbesondere kleine Länder sind von den Importen aus Kanada und den USA abhängig.

Einige dieser kleinen Länder haben schon bald keine Lebensmittel mehr.

Zum Beispiel Sri Lanka.

Dort hatte ein Verantwortlicher noch den Mut darüber zu reden und wurde dann sofort entlassen.

https://www.ft.lk/front-page/Agriculture-Secy-warns-of-food-crisis-before-being-removed/44-728038

In Botswana in Afrika ereignete sich ein ähnlicher Vorfall.

Dort erließ man die behördliche Anordnung kein Gemüse mehr zu importieren.

Und man schrieb sogar noch dreist hinein, dass man damit der RESET AGENDA nachkommen würde.

Und wer hat das alles erfunden und geplant?

https://www.rockefellerfoundation.org/report/reset-the-table-meeting-the-moment-to-transform-the-u-s-food-system/

Damit organisiert man eine Lebensmittelkrise in Botswana und tut später so, als wäre es ein Schicksalsschlag gewesen.

In Israel werden wieder Millionen Hühner geschlachtet, weil sie angeblich die Vogelgrippe haben.

Dies löste natürlich einen Engpass bei Eiern aus.

Wer hätte das nur gedacht?

Ein anderes Beispiel ist Syrien.

Dort gab es gerade die schlechteste Weizenernte seit 50 Jahren.

Dies führt zunächst zu einer Hunger- und dann zu einer Flüchtlingskrise.

12,5 Millionen Menschen haben dort nicht mehr genügend zu essen und 90 % leben bereits unterhalb der Armutsgrenze.

Die Lebensmittelkrise wird gerade zu einem globalen Problem.

China stockt seit 2 Jahren seine Lebensmittelvorräte dramatisch auf.

Sie kaufen in den USA und Brasilien einfach alles, was zu haben ist.

Die ganze diesjährige Sojabohnenernte geht exklusiv nach China.

China hortet die Hälfte der weltweiten Getreideproduktion und treibt damit die Preise nach oben.

Die Chinesen stoppten ihre Düngemittelproduktion bereits im letzten Jahr.

Europa stellte die Düngemittelproduktion im September ein.

Russland stellte den Export ebenfalls ein, weil man die Düngemittel selbst benötigt.

Der Great Reset ist also in vollem Gang.

Wer keine Lust auf eine staatlich verordnete Abmagerungskur hat, der sollte besser hier mitmachen:

https://arrangement-group.de/membership-join/

Oder zumindest hier: 

https://arrangement-group.de/newsletter/

Advertisements

One thought on “Die globale Lebensmittelkrise hat sich dramatisch verschärft

  • Dezember 30, 2021 um 2:00 pm
    Permalink

    Die meisten Trucker hier kommen aus Laender wie Polen und Rumaenien, die sich nicht spritzen lassen. Die werden jetzt entlassen, koennen aber nicht nach Hause fliegen, weil sie kein Flieger besteigen duerfen. Sie haben dann aber hier auch kein Einkommen mehr, weil sie keine Canadiens sind und somit kein Anrecht auf Sozialhilfe haben, vertrackte Situation fuer diese Leute.
    Wir sind die Province mit den groessten Kartoffelfeldern und McCain verarbeitet die gleich zu french fries auch fuer McDo. Die Farmer hier haben schon 2019 angefangen ihre Produktion zu halbieren, weil die Kartoffeln nicht mehr von McCain abgenommen wurden. Es wurden truckloads von Kartoffeln vernichtet! Wir bekamen zentnerweise Kartoffeln „fuern appel und nen ei“ aber fuer ewig halten die nun mal nicht und dieses Jahr wurden die wieder sehr teuer, weil weniger angebaut wurden. Nun haben wir unser eigenes kleines Feld,

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman