Privacy Policy Die große Krise von 2018/2019 – AG News

Die große Krise von 2018/2019

Advertisements

Die zweite und erweiterte Auflage der Dokumentation der großen Krise von 2018/2019, welche im Herbst 2017 begann und bis zum heutigen Tag andauert. Im inzwischen veröffentlichten ersten Teil meiner Trilogie über die jüngere Wirtschaftsgeschichte geht es um die Zeit zwischen dem 7. Juli 2016 und dem 30. September 2017. Im zweiten Teil dreht es sich um das Platzen der Aktienblase zwischen dem 1. Oktober 2017 und dem 31. Dezember 2018. Das Finale findet dann im dritten Teil mit dem Mega-Crash und dem Untergang des alten Finanzsystems statt.

Erstmals seit der Erfindung der von Menschenhand gesteuerten Wirtschaftskrisen im Jahr 1694 gibt es ein Begleitbuch zum Start der großen Krise von 2018. Durch das Studium aller bisherigen Krisen war es möglich, die große Krise von 2018 ziemlich exakt vorherzusehen und rechtzeitig ein Buch darüber schreiben zu können. Der Einstieg in die jüngste Wirtschaftsgeschichte beginnt im Sommer 2016 nach dem Volksreferendum in Großbritannien zum Ausstieg aus der EU. Zu jenem Zeitpunkt begann die letzte Phase eines wirtschaftlichen Prozesses, welcher 1944 mit dem Abkommen von Bretton Woods seinen Anfang nahm. Es war das Zeitalter des amerikanischen Dollars, welcher das britische Pfund als damals neue globale Leitwährung ablöste. Die erste Zäsur der amerikanischen Leitwährung erfolgte 1971 mit der Beendigung des letzten Goldstandards durch den damaligen Präsidenten der USA Richard Nixon. Ab diesem Zeitpunkt nahm das Schicksal seinen großen Lauf, welches über Zwischenstationen im Jahr 2001 in der New Economy Blase und der ersten Finanzkrise von 2008 bereits lautstark auf sich aufmerksam machte. Doch diese beiden Großveranstaltungen genügten anscheinend noch nicht, damit sich die Menschen dieser großen Herausforderung entgegenstellten. Die Proteste der gelben Westen tauchten erst Ende 2018 erstmals in Frankreich auf, doch da war es bereits zu spät. Die Menschen gaben sich wider besseres Wissen selbstgefällig dem mit Kredit finanzierten Konsum hin und werden demnächst ein böses Erwachen erleben. Grundsätzlich passiert eigentlich demnächst nichts wirklich Dramatisches, weil auch ein Tsunami nur die Unaufmerksamen vom Strand wegfegt. Die Aufmerksamen werden überleben, wenn in manchen Fällen auch ganz knapp. Doch wer in den letzten Monaten dieses Phänomen der sich langsam zurückziehenden wirtschaftlichen Rettungsaktionen etwas genauer beobachtete, der konnte sich leicht ausmalen, was uns demnächst ins Haus stand. Wir lebten in einer Raubwirtschaft, welche in wiederkehrenden Zyklen mit ihrem wertlosen Fiat-Geld den Menschen den erarbeiteten Wohlstand stahl. Das Ende des letzten Kreditzyklus des alten Finanzsystems steht unmittelbar bevor und wer sich nicht rechtzeitig darüber informiert, wird einiges zu verlieren haben. Das kam in der Wirtschaftsgeschichte bereits mehrfach vor und trotzdem überraschte es die ahnungslosen Menschen immer wieder im Tiefschlaf. In Deutschland hatten wir solche Diebstähle der Zentralbanken mit der Zustimmung der Regierung im letzten Jahrhundert zweimal im Westen (1923 und 1948) und dreimal im Osten (1923, 1948 und 1990).

In meinem Buch erleben Sie detailliert was bislang geschah und was noch auf Sie zukommen wird. Es ist auch für Laien leicht verständlich und öffnet Ihnen die Augen für die wirklichen Vorgänge in der Politik und in der Wirtschaft. Die größte Blase der Menschheitsgeschichte platzt seit dem Dezember 2017 in einzelnen Teilblasen vor unseren Augen und hat bereits tausende Menschen aus allen Einkommensschichten zum Teil vollständig ruiniert. Und dabei handelte es sich nur um das Vorspiel!

„Ausgeraubt“ ist als eBook oder Paperback mit ungefähr 450 Seiten seit Anfang Januar 2019 bei Amazon erhältlich.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shares
Cresta Help Chat
Senden via WhatsApp

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

de_DEGerman